{„de“:“

LUCY KRUGER & THE LOST BOYS sind eine der interessantesten Bands dieser Tage. Die in Berlin ansässige Art-Pop-Ambient-Noise-Band um die in Südafrika geborene Künstlerin Lucy Kruger kreiert musikalische Welten voller Atmosphäre und Intensität. Mit \“Teen Tapes (for performing your stunts)\“ – der Fortsetzung ihres vorherigen Albums \“Transit Tapes (for women who move furniture around)\“ – und den letzten Teil ihrer Tapeserie veröffentlichten sie 2022 einmal mehr eines der fesselndsten Alben des Jahres. Die Trilogie, die mit der introvertierten Sammlung von Schlafliedern \“Sleeping Tapes for Some Girls\“ begann, dokumentiert eine wachsende Lust am Spielen. Im Laufe der drei Alben kommt es zu einem Kontrollverlust, sowohl in der Klanglandschaft als auch in den Geschichten, die durch die Texte zum Leben erweckt werden.

Im letzten Jahr tourte die Band mit den Alben ausgiebig durch Deutschland und Europa. Man konnte sie u.a. auf dem Reeperbahn Festival, der Fusion, dem Maifeld Derby, dem Wave-Gotik Treffen, beim South of Silence, Immergut, Left of The Dial und Synästhesie Festival erleben. Bei scheune Abriss 2021 ließen sie ihre Qualitäten auch erstmals in Dresden aufblitzen, beim Sound Of Bronkow Festival im November 2022 waren sie das meistumjubelte Highlight des großartigen Programms im Zentralwerk.

Nach der Veröffentlichung des dritten und letzten Albums der \“Tapes Trilogy\“ im April 2022 und einer ausgiebigen Tournee durch den Sommer, richtet die Band ihre Aufmerksamkeit auf ihr kommendes Album \“Heaving\“, das im April 2023 erscheint. Die Bandbreite des Materials und der Geschichten aus der Album-Trilogie ergänzt durch das neue Material von \“Heaving\“ bestärken die Band darin, ein noch introvertierteres und ekstatisch schwebenderes Liveset zu performen. Ein Konzerterlebnis der Extraklasse, was man sich nicht entgehen lassen sollte!

„,“en“:““,“cz“:““,“pl“:““}