CLOGS USA

Improvisierte Kammermusik zwischen Rachels und Bartók aus New York
als iCal herunterladen
Samstag
11. Mai 2002
21:00 Uhr
Die Clogs sind in den wichtigsten New Yorker Clubs groß geworden – in der Knitting Factory und im Tonic, aber auch im Montrealer Casa del Popolo, im Empty Bottle von Chicago und im Café du Nord von San Francisco. Obwohl sie mit der in Dresden bereits erfolgreichen Kultband Gutbucket befreundet sind, spielen die Musiker der Clogs ganz andere Sounds. Sie fühlen sich von Erik Satie inspiriert, haben einen Schluck aus Béla Bartóks Folklore-Pulle genommen, sind von Igor Strawinsky beeindruckt und werden von einem Großteil der sogenannten Post-Rock-Fans als die intelligenteren und raffinierteren Rachels empfunden. Ihre Musik mischt die Klänge heutiger zeitgenössischer Musik mit traditionellen Rhythmen und den Harmonien aus dem weltumspannenden Folklorebereich mit der überwältigenden Energie des Rock. Episodische Formen, minimal music, offene harmonische Abläufe, Versonnenheit und Schläue – das sind die Clogs.

Medien & Links