Neuer New Yorker Jazz in Dresden

CHARLES GAYLE SOLO USA

als iCal herunterladen
Sonntag
03. Nov 2002
21:00 Uhr
  • Veranstaltungsort beachten
Charles Gayle lebte über zwanzig Jahre obdachlos auf den Straßen und in den U-Bahn-Schächten New Yorks als Straßenmusikant, nach seiner »Entdeckung« durch den Bassisten Peter Kowald Anfang der neunziger Jahre gilt er als der authentische Fackelträger des schwarzen US-amerikanischen Freejazz. Dort, wo John Coltrane kurz vor seinem Tod 1967 aufgehört hatte, nämlich mit den radikal freien Drum-Saxofon-Duetten mit Rashid Ali, machte Charles Gayle weiter und schuf eine tief beeindruckende, völlig freiimprovisierte, psychisch intensive, kompromisslose Musik von großartiger Spiritualität