alte und neue meister des jazz

TRIO MATINIER – COUTURIER – LARCHÉ F

»music for a while«
als iCal herunterladen
Mittwoch
26. Feb 2003
21:00 Uhr
»Music for a While« nennt der französische Akkordeonspieler Jean-Louis Matinier sein jüngstes Projekt, das ihm mit dem Pianisten Francois Couturier und dem Sopransaxofonisten Jean-Marc Larché zusammenführt. In der Tat sind es kleine, fein ausbalancierte musikalische Momentaufnahmen im Crossover von Jazz und Neuer Musik, garniert mit Einschüben aus Klassik und französischer Musette. Die Musiker: Jean-Louis Matinier ist derzeit wohl der herausragende Akkordeonist in Europa. Bekannt wurde er vor allem durch seine Duoprojekte mit dem Bassisten Renaud Garcia-Fons und dem Klarinettisten Michael Riessler. Daneben spielte Matinier im französischen Orchestre National de Jazz, mit Gianluigi Trovesi, in Dave Friedmanns »Another World« sowie mit dem italienischen Trompeter Enrico Rava. Francois Couturier zählt zu den wichtigsten Pianisten der aktuellen französischen Szene. Sein weich fließendes, zwischen Jazz und moderner Klassik angesiedelte Spiel machte ihn zum idealen Partner für Musiker wie John McLaughlin oder Anouar Brahem. Daneben auch Konzerte und CD-Einspielungen mit Fred Frith, Dominique Pifarély, Louis Sclavis und vielen anderen. Jean-Marc Larché schließlich gehört mit seinem runden, ausbalanciertem Spiel auf dem Sopransaxofon zu den führenden Saxofonisten der französischen Szene.

Artists

  • Jean-Louis Matinier [acc]
  • Francois Couturier [Piano]
  • Jean-Marc Larché [Sopran-Saxophon]