jazzDD

DIETMAR DIESNER | STEFFEN GAITZSCH DD

als iCal herunterladen
Freitag
21. Mrz 2003
21:00 Uhr
Mit dem Duo-Konzert von Dietmar Diesner und Steffen Gaitzsch startet die 2003-er Reihe JazzDD des Jazzclubs Neue Tonne Dresden. Dieses Startkonzert ist künstlerisch besonders hervorhebenswert, da die beiden eine Premiere haben: Noch nie traten sie gemeinsam im Duo auf. Dietmar Diesner ist innerhalb der zeitgenössischen Musik als international anerkannter Künstler tätig, konzertierte in vielen europäischen Ländern, in den USA und Kanada und galt schon in den 80er Jahren als arrivierte Persönlichkeit der ostdeutschen Jazzszene sowie vieler internationaler Besetzungen der Improvisationsmusik. Diesner gehört zu den Protagonisten der sogenannten real time composition & performance, einer aus der Improvisationsmusik entwickelten Aufführungspraxis, die im wesentlichen die spontan-intuitiven und kompositorischen Aspekte des Individualstils mit denen der in Echtzeit verlaufenden räumlich-situativen Gegenwart verbindet. Der Musiker verlässt die übliche funktionale Rolle des (nur) Interpretierens oder Improvisierens. Er gestaltet zudem szenisch-theatralisch und pantomimisch. Steffen Gaitzsch ist Mitglied der Dresdner Philharmonie, der Dresdner Sinfoniker und bringt außerdem in verschiedenen Ensembles zeitgenössische Kammermusik aus aller Herren Länder zur Aufführung. Als Violonist ist er sehr experimentierfreudig. Seine improvisierten Duo-Konzerte mit bekannten Jazzmusikern wie beispielsweise Günter Baby Sommer, Heiner Reinhardt, Scotty Böttcher sind Legende. Mit dieser Konzert-Premiere wird ein klingendes »Dreieck« zwischen zeitgenössischer Improvisations-Kammermusik, theatralischem Avantgardismus und Jazz aufgespannt.

Medien & Links