BluesWeekEnd | jazzDD

TRIPLEX D

Die Dresdner mit dem »Südstaaten-Ami-Touch«!
als iCal herunterladen
Samstag
03. Apr 2004
21:00 Uhr
Triplex steht für funky Songs & Blues aus New Orleans. Gitarrist Lars Kutschke, Bassist Ronny Noack und Trommler Matthias Peuker taten sich zusammen, um ihre Vorlieben aus Funk & Blues in eine Band umzusetzen. Alle drei sind durch ihr bisheriges Schaffen tief mit den Stilen verwurzelt. So reiste Kutschke lange Zeit mit Musikern aus Detroit durch's »gelobte Land«. Peuker tourte 10 Jahre in einem Boogie-Trio durch Europa und spielt seit Ende der 90er mit der TOP DOG BRASS BAND auf Festivals im In- und Ausland. Nach mehreren Aufenthalten in New Orleans pflegt er einen unverwechselbaren Shuffle und ruppigen Funk auf seinem Set. Um die Lieder nicht ohne Geschichten zu lassen, greifen beide abwechselnd oder gemeinsam zum Gesangsmicro. Der Bassist Ronny Noack verleiht dem Trio eine unverwechselbare Wärme und Ausgewogenheit. Als Solist ist diesmal Fuasi Abdul-Khaliq aus Los Angeles, California am Tenorsaxophon zu hören. Fuasi begann seine Karriere 1972 in Los Angeles mit dem großen afroamerikanischen Pianisten Horace Tapscott und dem Tapscott's Pan-African People's Arkestra als Komponist, Arrangeur und Saxofonist. In den letzten 30 Jahren spielte er in den USA »from coast to coast« und seit den 90ern auch in Europa mit seinen eigenen Ensembles oder zusammen mit Walter Bishop Jr., Arthur Blythe, Danny Harper, Ed Schuller, Dick de Graaf, Abraham Burton u.a. Gespielt werden bei Triplex eigene Songs und so noch nicht gehörte Interpretationen von Musikern wie Taj Mahal, Fats Domino, Snooks Eaglin und The Meters.