1. Festival JAZZWELTEN 2005

PETRAS VYSNIAUSKAS BALTIC TRIO LIT/R/D

als iCal herunterladen
Freitag
18. Mrz 2005
23:00 Uhr
Vysniauskas gilt als der weltweit renommierteste Jazzmusiker des Baltikums, wenn man einmal von dem russischen Perkussionisten Tarasov absieht. Er arbeitete mit Steve Lacy, Vyacheslav Ganelin, Han Bennink, Jon Christensen, Tomasz Stanko, Vladimir Chekasin Big Band, Kent Carter, Theo Jorgensmann, Jimmy Owens, Elliot Sharp, Paul Jeffrey, dem »Rova Saxophone Quartet« und vielen anderen. Kreativ, vielseitig und mit außergewöhnlicher Virtuosität ausgestattet, ist der litauische Meistersaxofonist Petras Vysniauskas in der Lage, die unterschiedlichsten Musikstile in sein Spiel zu integrieren, ohne je den Kontakt zu seiner persönlichen Basis zu verlieren, dem Geist und der Tiefe der Folklore Litauens. Seine Musik atmet etwas von der herben Leidenschaft vieler seiner Landsleute. Das Aufgreifen von Themen aus der Volksmusiktradition ist somit eine prägnante Facette dieses Saxofonisten, der die moderne Jazzentwicklung ebenso reflektiert wie die Klangidiome neuer und neuester improvisierter und komponierter Musik. Doch der Bezug zur Volksmusik bietet ihm, eigener Aussagen zufolge, ein Stück musikalische Identität. Vysniauskas selbst: »Ich höre in den litauischen Volksliedern Echos der Musik von John Coltrane; das alles versuche ich mit den freien Ausdrucksmöglichkeiten des Jazz von heute zu verbinden.«

Artists

  • Petras Vysniauskas [Saxophon]
  • Vladimir Volkov [Bass]
  • Klaus Kugel [Schlagzeug]