ProLapsus Chile

Improvisierte Musik zwischen impressionistischen Klangwelten und urbanen Grooves
als iCal herunterladen
Dienstag
24. Mai 2005
21:00 Uhr
Hinter dem Namen »ProLapsus« (dt: »für den Fehler«) verbergen sich drei junge Musiker aus der Szene von Santiago de Chile. (Keiner der Herren ist älter als 30!). Sie hatten bereits in verschiedensten Bands zusammengearbeitet und beschlossen 2002, eine neue Formation aus der Taufe zu heben. Ihr Ziel war es, im Trio ohne Bass die ganze Bandbreite der improvisierten Musik auszukosten: Von neuartigen Soundgebilden bis hin zu Funk- und Rock-Grooves, von Improvisationen nach strengen, selbstauferlegten Regeln bis hin zur totalen Freiheit des Einzelnen innerhalb des kollektiven Klangkosmos'. Ihre Intensive Arbeit wurde prompt belohnt: Im Jahre 2003 gewannen sie den »Fondart«-Preis der Chilenischen Regierung. Dieser ermöglichte ihnen, eine erstklassige Debüt-CD aufzunehmen. Und diese strotzt nur so von Energie und Spielfreude. Selbst Dresdens Urgestein Günter »Baby« Sommer war so von der Musik des Trios angetan, dass er es nach Dresden einlud.