3. Festival Jazzwelten 2007

VERWANDLUNG: KAFKA KLINGT NACH CZ/D

Zdenka Procházková liest kleine Kafka-Texte – Baby Sommer improvisiert dazu mit seinen Studenten
als iCal herunterladen
Mittwoch
28. Mrz 2007
20:00 Uhr
Zdenka Procházková ist die grande dame der tschechischen Schauspielkunst. Sie war 17 Jahre lang Mitglied der Städtischen Prager Theater, sie tritt im Nationaltheater auf. Auf Deutsch spielte sie in Köln, Düsseldorf, Berlin sowie auch im Wiener Burgtheater. Sie drehte Filme und Fernsehinszenierungen, führte Regie in Frankfurt, Potsdam und Wien. Im Jahre 1975 spielte sie in Jan Nemec’ Verfilmung der Erzählung »Die Verwandlung« von Franz Kafka eine Hauptrolle. Die Masaryk-Kunstakademie Brno hat ihr für ihre intensive Arbeit im Zusammenhang mit Franz Kafka den Franz-Kafka-Preis verliehen, vom Kulturministerium der Tschechischen Republik wurde sie mit dem Preis Artis Bohemiae amicis ausgezeichnet. Sie war Dozentin für Bühnensprache an der Schauspielakademie in Düsseldorf sowie Autorin des Buches »Auf der Bühne zwischen Prag und Wien«. 2001 erhielt sie den angesehenen tschechischen »Theaterpreis« für ihr Lebenswerk. Hier zum JAZZWELTEN-Festival liest die Procházková kleine Kafka-Texte. Dazu improvisiert ein Studentenensemble gemeinsam mit Günter Baby Sommer (dr, perc).

Artists

  • Zdenka Procházková [Lesung und Rezitation]
  • Günter Baby Sommer [Schlagzeug, Percussion]
  • Walburga Walde [Gesang]
  • Markus Deuber [Piano]
  • Tobias Brunn [Bass]
  • Simon Becker-Foss [Saxophon]
  • Markus Rust [Trompete]
  • Thomas Vogtländer [Zink]