OZMA F

Hier reißt es den Dancefloor aus der Lethargie
als iCal herunterladen
Samstag
18. Okt 2008
21:00 Uhr
OZMA wurde 2001 von drei Studenten des Konservatoriums Strasbourg auf der Suche nach neuen musikalischen Wegen ins Leben gerufen. Adrien Dennefeld (Gitarre), Édouard Séro-Guillaume (Bass) und Stéphane Scharlé (Schlagzeug) setzen die Grundlagen der OZMA-Nischen-Musik. Nach mehreren Auftritten als Trio stießen in 2004 der Saxofonist David Florsch und der Posaunist Guillaume Nuss zur Band. Die Musik von OZMA ist ein grooviger Roadmovie. Wo sie blasen, in die Saiten greifen und trommeln, reißt es den Dancefloor aus der Lethargie. OZMA ist eine Band mit starkem inneren Zusammenhalt – musikalisch wie im täglichen Leben – was in der heutigen Jazzszene nicht selbstverständlich ist. Aus diesem Grund entfalten sich in OZMAs Musik großer Ideenreichtum und ansteckende Faszination wie von selbst. Die Stücke bilden ein eigenes Universum, in dem arrangierte bis frei improvisierte Stellen mit Schwung und Witz folgen. 2006 gewann die Band den Preis in der Kategorie »Bester französischer Act« und »bester Posaunist« bei der Concours National de Jazz à la Défense.

Medien & Links