VIJAY IYER USA

Der Echo Jazz-Preisträger eröffnet unsere Herbstsaison
als iCal herunterladen
Mittwoch
15. Sep 2010
21:00 Uhr
»Mittlerweile kann es keinen Zweifel mehr daran geben, dass der Pianist und Komponist VIJAY IYER zu den kreativsten und innovativsten Jazzkünstlern der Generation unter 40 zählt«, war in der Chicago Tribune zu lesen. Von The Village Voice wurde er als »der überragendste Pianist und Komponist, den die letzten Jahre hervorgebracht haben« beschrieben, und von The New Yorker als einer der »wichtigsten zeitgenössischen Pianisten mit außerordentlicher Begabung« gewürdigt. 2006 und 2007 wählten ihn die Kritiker des Downbeat zum »Rising Star No. 1«, in Europa machte er von da an verstärkt von sich reden, trat auf den wichtigsten Festivals des Kontinents auf, zierte die Titelseiten der Jazzmagazine. Im Mai 2010 nun erhielt Vijay Iyer mit seinem Trio den Echo Jazz als bestes internationales Ensemble des Jahres. Der in Amerika geborene Sohn indischer Einwanderer ist Autodidakt mit Wurzeln im amerikanischen Jazz und der populären Musik. Er schöpft aus einer großen Bandbreite westlicher und nicht-westlicher Traditionen. Der Umfang und die Tiefe seines Schaffens entziehen sich jedweder einfachen Beschreibung. Jazz mit seinem Trio, im Duo mit Rudresh Mahantappa oder diversen Konstellationen mit anderen Jazzgrößen, die Zusammenarbeit mit dem HipHop-Aktivisten Mike Ladd oder kollektive experimentelle Feldforschung: Egal, welche Art von Musik er ans Tageslicht bringt, Vijay Iyer erhält durchweg allerhöchstes Lob von Kritikern und Publikum, seine Alben erscheinen weltweit auf den Bestenlisten, seine Konzerte sind umjubelt. Wir freuen uns sehr, dass ein derart hochkarätiger Musiker wie Vijay Iyer mit einem Solokonzert die Herbstsaison in der Tonne eröffnet!

Medien & Links