COUCOU D

Drei Frauen, die mit zwei Stimmen und einer Gitarre ihr Publikum verzaubern können
als iCal herunterladen
Samstag
23. Mrz 2013
21:00 Uhr
Mit zwei einzigartigen Stimmen und einer kongenialen Gitarre schaffen COUCOU es, einen Song auf seine Essenz zu reduzieren und dabei Klangwelten entstehen zu lassen, die eine zutiefst poetische Weite schaffen. Mal mysteriös, mal melancholisch, mal verliebt, dann bedrohlich, aber immer im Fluss, versetzen Coucou sich und den Hörer in Trance. Das bewegt, begeistert und macht süchtig. Meryem Kiliç, Steffi Narr und Jessica Struch trafen das erste Mal 2008 bei einem Jazzworkshop aufeinander. Im Herbst des gleichen Jahres begannen alle drei ein Jazzstudium an der Musikhochschule in Dresden. Im März 2009 traten Jessica und Meryem im Rahmen der Dresdner „Vocal Night“ erstmalig als Duo auf - die Idee für ein gemeinsames Projekt wurde geboren und die Band schließlich mit Steffi komplettiert. Seither arbeiten die drei jungen Frauen an Kompositionen und Arrangements, die speziell auf das ungewöhnliche Trio abgestimmt sind. Mit viel Liebe zum Detail entsteht so eine neue, sehr transparente Popmusik mit Jazzeinflüssen, in der kontinuierlich das Potential dieser Besetzung ausgelotet wird. Nach Auftritten u.a. in der Tonne, der Blauen Fabrik in Dresden und im renommierten Jazzclub „A-Trane“ in Berlin wurde Coucou 2011 für das „Popcamp“ nominiert. Es folgte die Produktion einer EP, die sie nun bei uns präsentieren. Wir freuen uns!

Medien & Links