REUT REGEV'S R*TIME USA

Unfassbar druckvolle Breitseiten aus Funk, Bluesrock und Electric Jazz
als iCal herunterladen
Samstag
08. Feb 2014
21:00 Uhr
Am JazzFest Berlin wurde sie als „die Entdeckung des JazzFests schlechthin“ bezeichnet. „Mit unfassbarem Druck feuerte sie ihre Breitseiten aus Funk, Bluesrock und Electric Jazz ab“, schrieb die Wolf Kampmann in der Frankfurter Rundschau über sie. Die Rede ist von der Posaunistin REUT REGEV, die ihre Band R*TIME als Leaderin führt. Festes Mitglied ist neben ihr der Schlagzeuger Igal Foni, der auch ihr Ehemann ist. Ihr erstes Album [2009] wurde von Allaboutjazz als «stunning debut» gefeiert. Das musikalische Bouquet von Reut Regev sprüht vor Temperament und melodiösen Groove-Variationen zwischen Funk, Jazz und Free. Latin, Klezmer, Rock, Blues und Jazz sind die Ingredienzen, von denen sie sich inspirieren lässt und die sie frisch durcheinander wirbelt. Sie arbeitete mit bekannten Musikern wie Butch Morris, Firewater, Elliott Sharp, Dave Douglas, Jean-Paul Bourelly oder Hazat Modine, mit denen sie auf Tour ging oder auf Platten mitwirkte. Geboren und aufgewachsen ist Reut Regev in Israel. Schon in der High School trat sie mit Orchestern an größeren Festivals auf. Nach ihrer Dienstzeit in der israelischen Armee als erste Posaunistin und Solistin entschloss sie sich, auf die Musik zu setzen. Sie reiste nach New York, wo sie hängen blieb und jahrelang in Projekten mitwirkte, bevor sie schliesslich R*Time gründete. Daneben unterhält sie ein Duo mit Igal Foni und ist Leaderin von Brassix, einem modernen Blechensemble.

Medien & Links