TOBIAS PREISIG – DRIFTING CH

Teuflisch wild oder schwärmerisch reduziert: bei diesem Geiger darf man mit allem rechnen und wird dennoch verblüfft
als iCal herunterladen Video abspielen
Sonntag
13. Apr 2014
21:00 Uhr
Wenn TOBIAS PREISIG den Bogen auf die Geigensaiten setzt, muss man mit allem rechnen. Der ausgebildete Jazzer aus Zürich kann virtuos und teuflisch wild spielen, dann wieder schwärmerisch und reduziert. Mit seiner Band hat er 2012 eines der meistbeachteten Jazz-Alben der Schweiz veröffentlicht, das weit über die Landesgrenzen hinaus für Wirbel sorgte. Das Quartett spielt eine leidenschaftliche und melodienselige Musik, die zwischen Melancholie und Euphorie oszilliert: Streifzüge durch die unterschiedlichsten Stilistiken, von der Geradlinigkeit des Rock über jazzige Verspieltheit bis zu luzidem Minimalismus. Preisig und seine Mitspieler beherrschen ein beeindruckendes Ausdrucksspektrum, das von meditativer Ruhe bis zu explosiven Ausbrüchen reicht. Der Pianist Stefan Aeby ist ein sublimer Klangfarbenmagier, der auf telepathische Weise mit Preisig harmoniert. Bassist André Pousaz und Drummer Michi Stulz verpassen jedem Groove die richtige Schwingung: mal sanft pulsierend, mal geschmeidig-druckvoll vorwärts drängend. Tobias Preisig und seine Band hypnotisieren ihr Publikum nicht nur, manchmal ziehen sie ihm auch den Boden unter den Füßen weg.

Artists

  • Tobias Preisig [violin]
  • Stefan Aerby [piano]
  • André Pousaz [bass]
  • Michi Stulz [drums]

Medien & Links