JEAN-PAUL BOURELLY'S KISS THE SKY USA

Electric Jungle World Blues mit dem “Jimi Hendrix des neuen Jahrtausends”
als iCal herunterladen Video abspielen
Freitag
07. Apr 2017
20:00 Uhr
Als unermüdlicher Pendler zwischen Tradition, Mainstream, Avantgarde und Rock ist der Gitarrist JEAN-PAUL BOURELLY ein Titan, einer der heimlichen Herrscher des Gitarrenolymps. Sein schwerer Ton verweist dabei auf seine Wurzeln: Chicago. Ein Teil seiner selbst scheint jedoch eine tiefe Verbindung mit Jimi Hendrix eingegangen zu sein. Trotzdem gehört er nicht zu den vielen Hendrix-Epigonen, sondern reichert dessen Erbe durch HipHop, Funk, Hardrock und Jazz an und macht daraus sein Markenzeichen: brodelnden, groovenden Electric Jungle World Blues, der Kopf, Bauch und Beine gleichermaßen elektrisiert. Dieses besondere Talent blieb selbstredend nicht unbemerkt, und so zieren Bourellys Discographie Namen wie Miles Davis, Elvin Jones, McCoy Tyner, Cassandra Wilson oder Defunkt. Mit seiner aktuellen Band KISS THE SKY verwendet Bourelly die Musik von Jimi Hendrix einmal mehr auf sensationelle Art als Abschussrampe. Kiss the Sky nimmt Melodien wie «Purple Haze» und «Machine Gun» auf und bearbeitet sie «through a range from acid to ambient», wie Bourelly sagt. Die anderen Mitglieder der Band sind ebenfalls erstklassige Musiker: Kenny Martin ist der Drummer von Citizen X und Defunkt. Der Bassist Darryl Taylor arbeitete mit zahlreichen Größen der Soul-Musik wie den James-Brown-Drummern Jab’o Starks und Clyde Stubblefield zusammen. Gemeinsam katapultieren sie die Hendrix-Songs in einen bis dato ungehörten, packenden Sound.

Medien & Links