HAZMAT MODINE USA

New-Orleans-Marching Band, Mardi-Gras-Kapelle, Klezmer-Combo und wildes Jazzensemble in einem: Die forsch-fröhlichen Blues-Anarchisten aus New York
als iCal herunterladen Video abspielen
Montag
19. Jun 2017
20:00 Uhr
Man stelle sich die Metropole New York City als einen großen Kochtopf vor und HAZMAT MODINE als einen höchst exotischen Eintopf, der darin heiß und dampfend brodelt. Die edelsten Zutaten des musikalischen Festmahls werden in Form von reinrassiger Americana, Gitarren, Violine, Blech- und Holzbläser, Harmoniegesang zusammengetan, mit der universellen Präsenz von Bandchef Wade Schumans kongenialem Mundharmonikaspiel abgeschmeckt und dem Zuhörer auf dem Silbertablett serviert. Ihr Album "Extra-Deluxe-Supreme" sieht man schon jetzt als das neue Magnum Opus von Hazmat Modine. Es wird ein Viel-Gänge-Menü kreiert, das im altehrwürdigem Memphis-Blues startet und mit karibischem Rocksteady, ägyptischem Afro-Pop und der Seele tuvinischer Musik ein außergewöhnlich vielseitiges Hörerlebnis garantiert. Mastermind Wade Schuman nennt es „Barock-Blues“ und ausschweifend und überbordend ist sie in der Tat, die Musik dieser forsch-fröhlichen Blues-Anarchisten: eine pralle, schweißtreibende Mischung aus New-Orleans-Marching Band, Mardi-Gras-Kapelle, Klezmer-Combo und wildem Jazzensemble. 2016 war das Jahr, in dem die vor 17 Jahren gegründeten Hazmat Modine im 10 Jahr durch Europa tourte. Eine Jubiläumstournee, die die Band durch acht europäische Länder führte. Danach gab es so viele neue Anfragen, das diese Jubiläumstour nun 2017 fortgesetzt wird. Erfolgreicher den je spielte die Band in Australien, Neuseeland, Brasilien, Mexiko und kehrt jetzt für einige wenige Daten auch nach Deutschland zurück. Die Station in der Tonne ein Muss!

Medien & Links