JASON MILES' KIND OF NEW feat. THEO CROKER USA

Eine Allstar-Band des Electric Jazz, die Vergangenheit und Zukunft grandios verbindet
als iCal herunterladen Video abspielen
Freitag
02. Mrz 2018
20:00 Uhr
Seit seiner bahnbrechenden Synthesizer-und Tastenarbeit für Miles Davis‘ Meisteralben „Tutu“, „Siesta“ und „Amandla“ ist JASON MILES einer der bekanntesten Keyboarder der Elektrojazz-Szene und gilt mittlerweile als „der Quincy Jones der zeitgenössischen Musik“. Miles hat mit dem Who’s Who aus Jazz, Rock und Pop hat er gearbeitet, darunter Whitney Houston, Michael Jackson, Aretha Franklin, Michael Brecker, David Sandborn, the Crusaders, George Benson and Grover Washington Jr. Im vergangenen Jahr veröffentlichte Jason Miles seinen jüngsten Geniestreich KIND OF NEW. Inspiriert von den legendären „Cellar Door Session“ von Miles Davis in den 1970er Jahren lädt er hier und mit seiner gleichnamigen Band ein zu weitaus mehr als einem Tribute an den großen Meister. Hier wird auf sehr faszinierende Art gleichzeitig zurück und in die Zukunft des Electric Jazz geschaut – voll frischer Vibes und mit einer höchst ansteckenden Mischung aus packenden Grooves und schillernden Melodien. Das geschieht auf allerhöchstem Niveau, denn gespielt wird dies von einer Band, in der jeder Name für sich glänzt: Neben Jason Miles hören wir den fantastischen Trompeten-Shooting-Star THEO CROKER, den Wynton Marsalis als "phänomenal" bezeichnet. Zweiter Frontmann ist der so explosive wie feinfühlige Saxofonist Jay Rodriguez – Grammy-Anwärter und aktuell Mitglied von Groove Collective sowie (ehemaliger) Sideman von Prince, Ray Baretto, Elvis Costello u.v.a.m. Angespornt und befeuert wird KIND OF NEW vom famosen Rhythmusgespann Reggie Washington am Bass und Gene Lake an den Drums.