Selective Artists präsentiert

KAISER QUARTETT

Streichquartett mal anders
als iCal herunterladen Video abspielen
Donnerstag
30. Mrz 2023
20:00 Uhr
Beim Streichquartett denkt man zunächst an eine komplizierte und elitäre Gattung, sowie vielleicht an den lange ersehnten Pausen-Sekt oder an Hustenbonbons. Mit ihrem Debütalbum KAISER QUARTETT setzen Ingmar Süberkrüb, Martin Bentz, Adam Zolynski und Jansen Folker die klassische Musik allerdings mitunter auf die Auswechselbank, um mit ihrer musikalischen Offenheit und Timing-Akkuratesse Genres wie HipHop, Funk, Electro und Pop gleichermaßen und stilsicher Raum zu geben.
2011 begann die Zusammenarbeit mit dem Pianisten und Grammy-Preisträger Chilly Gonzales anlässlich der Veröffentlichung seines orchestralen Rap-Albums „The Unspeakable Chilly Gonzales” mit Konzerten in Hamburg, Berlin und Toulouse. Die langjährige freundschaftliche Zusammenarbeit mit Chilly Gonzales gipfelte 2015 im gemeinsamen Album „Chambers”. Die einjährige Release-Tournee bot die Gelegenheit, das KAISER QUARTETT in den renommiertesten Veranstaltungsorten Europas und Großbritanniens live zu erleben sowie z.B. in der Massey Hall in Toronto, in Montreal und beim Montreux Jazz Festival.
Nach zahlreichen Kollaborationen mit nationalen und internationalen KünstlerInnen – u.a. Daniel Hope, BOY, Bosse und Gregory Porter - erschien 2019 ihr Debütalbum „Kaiser Quartett“ mit ausschließlich eigenen Kompositionen. Die anschließende Tournee als Headliner brachte sie in zahlreiche Clubs in Deutschland und Frankreich sowie zum Reeperbahn Festival und Eurosonic Noorderslag (Groningen).
In jüngster Zeit arbeitete das KAISER QUARTETT mit Anna Ternheim, Die Sterne, Jarvis Cocker, Leoniden, Roosevelt und präsentierten auf arte Tracks mit dem Rap-Künstler Yassin ihre Version von „Abendland”. Auf dem Reeperbahn Festival 2021 haben sie zusammen mit dem australischen Singer-Songwriter RY X die Elbphilharmonie begeistert.

Für ihr zweites Album "Empire", das im Februar 2023 bei PIAS erscheinen wird, haben sich Adam, Jansen, Ingmar und Martin im Lockdown 2021 in mehreren Sessions in die ländliche Fattoria Musica bei Osnabrück zurückgezogen, um ihre Eigenkompositionen zu entwickeln. Dabei haben sie im Gegensatz zu ihrem rein instrumentalen Debütalbum diesmal das musikalische Spannungsfeld um vier Vocal Tracks erweitert und kreieren sich ihr musikalisches Empire zusammen mit den langjährigen Wegbegleiter:innen Valeska Steiner, Jarvis Cocker, Joe Flory und L’aupaire.

Im Frühjahr 2023 sind die vier sympatischen Herren aus Hamburg endlich wieder auf intensiver Deutschlandtour.


Genre & Styles

  • Classical
  • Electro
  • Funk
  • Pop
  • Rap