ūüóď

Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

ZUR√úCK

Programm

 

Samstag
07.
Jan
20.00 Uhr


F√ľge dieses Konzert Deinem Kalender hinzu

Eintritt:   Vvk. 19 | 13 ‚ā¨ zzgl. Geb√ľhren, AK 22 | 16 ‚ā¨

 
 

JULIA KADEL TRIO [d]

Bildhafter junger Jazz, der nicht nur das Publikum, sondern auch den Blue-Note-Records-Chef immer wieder begeistert
Bild vergrößernJULIA KADEL TRIO (© Thomas Schlorke)JULIA KADEL TRIO (© Thomas Schlorke)
Bild vergrößernJULIA KADEL TRIO (© Thomas Schlorke)JULIA KADEL TRIO (© Thomas Schlorke)
Bild vergrößernJULIA KADEL TRIO (© Thomas Schlorke)JULIA KADEL TRIO (© Thomas Schlorke)

Die Tonne im Kurl√§nder Palais, Tzschirnerplatz 3‚Äď5, 01067 Dresden

Als vor zwei Jahren das Album "Im Vertrauen‚Äú vom JULIA KADEL TRIO erschien, lasen sich einige Rezensionen fast wie Filmkritiken. Von Bildern war da die Rede, die am inneren Auge vorbeizogen, mal als Skizzen, dann wieder als ganz gro√üe Panoramen. Eine ungew√∂hnliche Reaktion auf das Deb√ľt eines jungen Jazz-Trios, dessen Mitglieder alle ihren Drei√üigsten noch vor sich haben.

Mit den Lorbeeren und dem damit verbundenem Erwartungsdruck sind Julia Kadel und ihre beiden Mitmusiker so l√§ssig und souver√§n umgegangen, wie ihre Musik von Beginn an klang. Vergleiche mit Ensembles wie e.s.t. oder dem Tingvall Trio machen Kadel eher ein wenig ratlos: "Uns Drei verbindet vor allem die gro√üe Leidenschaft zu spielen. Da geht es weniger darum, in einer spezifischen Art zu performen oder formatierte Erwartungen zu erf√ľllen‚Äú. Die Kompositionen f√ľr das Nachfolgealbum "√úber und Unter" (wiederum bei Blue Note erschienen) stellen f√ľr das Trio Kl√§nge dar, die aus Bildern und Erlebnissen entwickelt werden.

Und Julia Kadel ist √ľberzeugt, es sei "zu kurz gedacht anzunehmen, Jazz w√§re zu kompliziert oder komplex f√ľr den allt√§glichen Musikh√∂rer. Die Leute k√∂nnen durchaus mit immer wieder neuen Ohren zuh√∂ren und sich in jeder Form von Klang zu Hause f√ľhlen.‚Äú Seit ihrem Vorg√§ngeralbum haben Julia Kadel und Trio viele Konzerte gegeben und enorm positive Reaktionen des Publikums erfahren, sowohl bei kleinen Club-Gigs als auch bei gro√üen Festivalauftritten wie beim renommierten Jazzfest Berlin oder dem √úberjazz-Festival Hamburg.

Bei jeder ihrer Live-Performances wird das Publikum Zeuge der erstaunlichen Spontaneit√§t der Drei, die sich nicht nur musikalisch, sondern auch in k√∂rperlicher Interaktion wie dem Austausch von Blicken √§u√üert. Das kann Jeder h√∂ren, sehen und empfinden, ganz gleich welcher musikalischen Vorbildung oder Ausrichtung. "Ich m√∂chte nicht behaupten, dass ich meine Musik wirklich durch und durch verstehen will‚Äú, sagt Julia Kadel, "sie ist einfach das, was ich liebe und was sich f√ľr mich gut anf√ľhlt. Sie passiert‚Äú. Und das f√ľhlt sich eben auch f√ľr das Publikum regelm√§√üig sehr, sehr gut an.

Artists

Julia Kadel [piano], Karl-Erik Enkelmann [bass], Steffen Roth [drums]

Die TONNE dankt ihren Unterst√ľtzern