Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

Programm

2017 2018

Record-Release-Konzert

Freitag, 14.09.2018, 20.00 Uhr

Die Tonne im Kurländer Palais, Tzschirnerplatz 3–5, 01067 Dresden

Eintritt Vvk. 19 | 13 EUR zzgl. Vorverkaufsgebühr, Ak. 22 | 16 EUR

Einlass ab 19 Uhr.

Online-Kartenkauf Karten reservieren

 

PHRONESIS [dk/uk/s]

Das sensationelle Trio gibt sein Tonne-Konzert just am Veröffentlichungstag des neuen Albums // support: Richard Ebert Quartett

Ivo Neame [piano] Jasper Høiby [bass] Anton Eger [drums]
support: Richard Ebert Quartett
Richard Ebert [alto sax] Mathis Nicolaus [piano] Christoph Hutter [bass] Patrick Neumann [drums]

Sie kommen aus Dänemark, England und Schweden - und sie gelten als eine der kraftvollsten und energetischsten Kleingruppen der europäischen Jazzszene: Mit Virtuosität, aufregenden Live-Performances und einer geradezu telepathischen Interaktion begeistert das Trio PHRONESIS weltweit Kritiker und Publikum. Sechs Alben haben Phronesis seit 2007 bereits veröffentlicht, jetzt kommen Jasper Høiby (Bass), Ivo Neame (Piano) und Anton Eger (Schlagzeug) mit ihrem neuen Album wieder in die Tonne - haargenau an dem Tag, an dem das Album veröffentlicht wird!

"Musik gibt dem Universum eine Seele, verleiht dem Geist Flügel, lässt die Einbildungskraft fliegen und haucht allem Leben ein", haben Phronesis auf ihrem Album "Life To Everything" den griechischen Philosophen Platon zitiert.

Und das virtuose Trio, das in der Szene immer aufs Neue für reichlich Wirbel und allenthalben für Begeisterungsstürme sorgt, löst den hehren Anspruch problemlos ein: Es hat ganz einfach Klasse, wie Jasper Høiby den Kontrabass fliegen lässt, Ivo Neame am Piano für die Balance sorgt und Schlagzeuger Anton Eger ständig in Bewegung ist - das ist so kraftvoll, so voller komplexer Spannung, Rhythmus und Energie, dass nicht nur Jazz-Puristen begeistert sein dürften.

Als Support spielt das Dresdner RICHARD EBERT QUARTETT.

Voller Witz, Spontanität, Poesie und stets am Puls der Zeit verbinden die vier Musiker verspielte Rhythmen mit treibenden Melodien und in sich gekehrten Ostinatofiguren. Rasante Tempowechsel gehen dabei Hand in Hand mit hämmernden Grooves und martialisch anmutenden Riffs.

(Änderungen vorbehalten)

Jazzclub Tonne / Programm / 14.09.2018 / PHRONESIS