Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

Programm

2005 2006 2007

Schweinisch gut!

Samstag, 30.09.2006, 21.00 Uhr

Achtung! Programmänderung!

Eintritt

11/7 EUR

 

BRETT RYAN PORKESTRA [usa/d]

Das »Schweineorchester« (P-Ork-estra) macht Schäss-Musik

Brett Ryan [one-man-band, sax, voc, performance] Jan F. Kurth [vocetcetera] Stephan Jaennicke [g] Florian Bublys [dr]

»Some sort of combination of things you might have heard or seen before or might not have heard or seen before« (»Eine Mischung aus Dingen, die Sie vielleicht bereits gehört oder gesehen haben oder noch nicht gehört oder gesehen haben«), so beschreibt der 23-jährige Saxophonist, Multiinstrumentalist und Performancekünstler Brett Ryan seine Musik. In seiner Heimat Tucson, Arizona, wurde er bereits in jungen Jahren zum angesagten Musiker und spielte in den unterschiedlichsten Formationen und Stilistiken. Folgerichtig siedelte er mit 20 nach New York über, hat seitdem zwei Solomusiktheaterstücke geschrieben und aufgeführt, spielte u.a. mit Walter Thompson und Lee Konitz und wirkte an Andrea Molinos Multimedia-Musik-Performance »Winners« mit. Zur Zeit tourt er mit seiner Soloperformance »Brett Ryan Porkestra« über Europas Straßen. Am heutigen Abend wird er zunächst ein Best-Off dieses Programms darbieten, später wird er, unterstützt von Jan F. Kurth (voc), Stephan Jaennicke (git) und Florian Bublys (dr), transatlantisch-improvisierte Musik zum Klingen bringen.

Die Programmänderung wurde kurzfristig notwendig, weil die ursprünglich gebuchten »International Three K« wegen Krankheit absagen mussten. Wir sind jedoch mit der jetzigen Lösung, die weit mehr als »Ersatzlösung« ist, sehr froh: Eine solche Grotesk-Show, die an Herz und Nieren geht, sieht und hört man in Sachsens Barockhauptstadt selten!