Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

Programm

2006 2007 2008

BARDINALE® 2007

Samstag, 08.09.2007, 20.00 Uhr

Die BARDINALE® 2007 zu Gast in der Tonne

Eintritt

6/4 EUR

 

BARDINALE® 2007: »Poets on the Road«

Mehrsprachige Kurzlesungen

Die BARDINALE® bietet mit ihren internationalen Projektbausteinen eine Plattform für den kulturellen Austausch und das Miteinander der Kulturen.

Der Stimmenkanon der eingeladenen Künstlerinnen und Künstler aus Bulgarien, Deutschland/Schweden, Irland, Italien/Österreich, Rumänien und Spanien ist zugleich eine literarische Reflexion auf innereuropäische Entwicklungen. Mirela Ivanova, Ulrich Schacht, Matthew Sweeney, Oswald Egger, Nora Iuga und Enric Sòria verkörpern vielfältige Dichterpersönlichkeiten und Poetologien, unterschiedliche Generationen und eine spannende Bandbreite an Präsentationsformen.

Die Dichter lesen jeweils 15 Minuten in Originalsprache; die deutschen Übersetzungen werden zum Mitlesen eingeblendet.

Nora Iuga wurde 1931 in Bukarest geboren, wo sie auch heute noch lebt. Sie studierte Germanistik und arbeitete seit ihrem Studium auch als Übersetzerin aus dem Deutschen. Ihr erster Gedichtband erschien 1968. Seitdem gilt sie als die wichtigste rumänische Lyrikerin. Mit einem Stipendium der Akademie Schloß Solitude arbeitete sie in Stuttgart. Zahlreiche Lesungen in Deutschland haben sie bereits einem interessierten Publikum in Deutschland bekannt gemacht.

Matthew Sweeney wurde 1952 in dem irischen Küstenort Donegal geboren. Seit den frühen 80er Jahren veröffentlichte er acht Gedichtbände, zuletzt »Sanctuary« (2004). Sein Werk ist geprägt von der irischen Dichtungstradition und dem bleibenden Eindruck seiner Auseinandersetzung mit deutsch-sprachigen Autoren von der Romantik bis zur Gegenwart. Sweeney konzentriert sich auf einen »alternativen Realismus«, der neben der anti-lyrischen Stimmung zu einem Markenzeichen seiner Gedichte geworden ist.

Mirela Ivanova wurde 1962 geboren; sie studierte bulgarische und russische Philologie und lebt heute als Journalistin, Dichterin, Redakteurin, Herausgeberin und Kustodin des Ivan-Vasov-Museums in Sofia. Seit 1985 sind sechs Gedichtbände von ihr erschienen, für die sie u.a. den nationalen Literaturpreis »Hristo G. Danov« und den Hubert Burda Preis 2002 erhielt.

Ulrich Schacht, Jahrgang 1951, wird 1976 nach vier Jahren Haft aus der DDR freigekauft. Er arbeitet als Journalist und Autor, seit 1998 lebt Schacht in Schweden. In der Edition Pongratz erschienen mehrere Lyrikbände, zuletzt »Weißer Juni« (2006). Ulrich Schacht wurde mehrfach mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet; derzeit ist er Stadtschreiber in Dresden.

Oswald Egger wurde 1963 in Südtirol geboren, lebt heute in Wien und Hombroich. Er war viele Jahre als Herausgeber und Kulturveranstalter tätig, veröffentlichte Gedichte, Prosa und Essays, zuletzt den Band »Lustrationen. Vom poetischen Tun« (2007). Neben Lesungen und Performances mit Aufführungscharakter macht Egger Ausstellungen und Künstlerbücher. 2006 wurde er für seine lyrischen Arbeiten mit dem Christian-Wagner-Preis ausgezeichnet.

Enric Sòria, geboren 1958 in Oliva/Valencia, studierte Geschichte, katalanische Philologie und ägyptische Antike. Er arbeitet als Herausgeber, Autor und Redakteur, hat aus dem Deutschen und Englischen übersetzt. Seine schriftstellerische Arbeit – er veröffentlicht Lyrik, Prosa und Essays – wurde mehrfach ausgezeichnet. Sòria gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Dichter katalanischer Sprache.