Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

Programm

2006 2007 2008

BARDINALE® 2007

Samstag, 15.09.2007, 20.00 Uhr

Die BARDINALE® 2007 zu Gast in der Tonne

Eintritt

6/4 EUR

 

BARDINALE flows »Konstruktion von Tag und Nacht«

Performance in drei Sequenzen

Ruairí O’Brien [Lichtpoet] Michael Schulz [Saxophonist] Ulrich Schlotmann [Schriftsteller]

Ein Lichtpoet, ein Autor und ein Musiker erarbeiten 15-minütige Kompositionen zum Thema »Die Konstruktion von Licht und Dunkelheit«. Die künstlerischen Umsetzungen werden am Veranstaltungsabend einzeln in drei Sequenzen präsentiert und zu einem Gesamtwerk verknüpft. BARDINALE flows, Experiment und Kernprojekt des künsteübergreifenden Poesiebegriffs, setzt auf die Vielfalt poetischer Ausdrucksformen und betont zugleich die Einzigartigkeit von Lyrik, Jazz und Lichtpoesie.

Ulrich Schlotmann, geboren 1962 in Balve/Sauerland, lebt seit 1986 als freier Schriftsteller in Berlin. Schlotmann ist Verfasser von Prosatexten, Gedichten und Hörspielen. Er wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit einem Stipendium des Schlosses Wiepersdorf sowie in 2000 und 2006 mit einem Arbeitsstipendium für Berliner Autoren.

Michael Schulz, Jahrgang 1963, spielt als Saxophonist zeitgenössischen Jazz. Zur Umsetzung seiner Projekt hat er das MICHAEL SCHULZ TRIO und das Label Blue Tune gegründet. Sein Wirkungsfeld umfasst darüber hinaus Solo-Improvisationen und Arbeiten im Grenzbereich zwischen den Künsten.

Ruairí O’Brien, geboren 1962 in Dublin, arbeitet an der Schnittstelle zwischen Architektur/Städtebau, Lichtgestaltung, Kunst und Kommunikation an mikroarchitektonischen, zukunftsweisenden Projekten. Als Professor für Licht, Raum und Kommunikation baute er den internationalen Masterstudiengang »Architectural Lighting Design« an der Hochschule Wismar auf. Sein Architekturbüro robarchitects und sein KunstKulturbüro robvisions sind in Dresden ansässig. O’Brien wurde für seine Arbeiten mehrfach ausgezeichnet; er ist u.a. Mitglied der European Lighting Designer Association.