Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

Programm

2011 2012 2013

Freitag, 17.02.2012, 21.00 Uhr

Jazzclub Tonne, Königstraße 15, 01097 Dresden

Eintritt Vvk. 13 | 10 EUR zzgl. Gebühren, Ak. 16 | 13 EUR

 

COUCOU [d]

Zauberhafte Stimmen plus kongeniale Gitarre

Meryem Kiliç [vocals] Jessica Struch [vocals] Steffi Narr [guitar]

COUCOU ist das Juwel der vielseitigst sprudelnden Musikszene in Dresden. Jessica Struch, Meryem Kiliç und Steffi Narr sind drei junge Musikerinnen, die sich an der Musikhochschule in Dresden kennen und lieben lernten.

Mit zwei einzigartigen Stimmen und einer kongenialen Gitarre schaffen sie es, einen Song auf seine Essenz zu reduzieren und dabei Klangwelten entstehen zu lassen, die eine zutiefst poetische Weite schaffen.

Mal mysteriös, mal melancholisch, mal verliebt, dann bedrohlich - aber immer im Fluss versetzen Coucou sich und den Hörer in Trance.

Coucou. Das bewegt, begeistert und macht süchtig.

(Demian Kappenstein)

 

BECCA STEVENS & BAND [usa]

Die Sängerin ist das Singer/Songwriter-Juwel aus dem Big Apple schlechthin

Becca Stevens [vocals, ukulele, charango] Liam Robinson [accordion, piano, vocals] Chris Tordini [acoustic bass, vocals] Jordan Perlson [drums, percussion]

Sie schauspielert, sie tanzt, sie singt, sie spielt Gitarre, Ukulele und Charango (ein Saiteninstrument aus den Anden). BECCA STEVENS ist ein Multitalent. In die Tonne kommt sie als Musikerin, und als solche ist sie das Singer/Songwriter-Juwel aus dem Big Apple schlechthin. Im Herbst 2010 erschien ihr Album „Weightless“. Dafür und für jedes ihrer Konzerte überschlagen sich die Kritiker und Besucher nahezu vor Lob. Zu Recht, denn Becca Stevens weiß nicht nur, wie man gute Songs schreibt, sondern auch, wie man sie auf äußerst hinreißende Weise auf die Bühne bringt. Voller Wärme und gänzlich unangestrengter Dringlichkeit spielt und singt sie sich in die Herzen des Publikums. Ihre Begleitmusiker spielen dazu so wunderbar vertraut miteinander, dass ein geradezu familiäres Gefühl aufkommt, hört man die erstklassigen Lieder. Die Februartournee dürfte wohl die letzte sein, in der man die BECCA STEVENS BAND noch auf solch intimen Bühnen wie in der Tonne zu sehen bekommt. Es müsste mit dem Teufel zugehen, würde man dieser Gruppe nicht in naher Zukunft den gebührenden Platz auf den Festivalbühnen in aller Welt anbieten.