Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

Programm

2011 2012 2013

Mittwoch, 12.12.2012, 21.00 Uhr

Jazzclub Tonne, Königstraße 15, 01097 Dresden

Eintritt Vvk. 10 | 7 EUR zzgl. Gebühren, Ak. 13 | 10 EUR

 

MARION FIEDLER & BAND: Tennessee Christmas [d / dd]

Das Weihnachtsprogramm der Dresdner Sängerin erlebt in der Tonne seine Uraufführung

Ein Weihnachten ohne richtigen Schnee? Ein Santa Claus, der erst spät nachts zum 24. Dezember durch den Schornstein gebrettert kommt? Geschenke im Wollstrumpf?

Weihnachten mal ganz anders. 25 Grad in der Sonne, kein richtiger Schnee, und doch wird das Fest der Liebe nicht minder harmonisch gefeiert. Dazu werden Apfel und Grits, Green Fried Tomatoes und Southern Sweet Tea gereicht. Für mich bitte ohne Eis.

Das ist Tennessee Christmas. Gerade wer in den kulturellen Kontext von außen hineintaucht, bemerkt all die Details um das Fest der Liebe, und spürt letztendlich vielleicht sogar den Grundgedanken der Weihnacht am klarsten.

Diese Erlebnisse und Gedanken haben die junge, in Deutschland geborene Sängerin, Bandleaderin und Komponistin MARION FIEDLER inspiriert, in den Jahren in denen sie in Nashville, Tennessee lebte, ihr eigenes Weihnachtsrepertoire zu schreiben. Wenn man in die Texte und Musik lauscht, scheint ihr dabei der Reiz des neu Erlebten den wahren Grund nähergebracht zu haben, warum Familien im Winter zusammenkommen, um eine gemeinsame Feier zu begehen.

Denken wir eigentlich inzwischen noch darüber nach, was das Fest der Liebe für uns ganz persönlich bedeutet? Sind es die vielen Traditionen und Bräuche rund um den Vierundzwanzigsten, die für uns Weihnachten ausmachen? Begehen wir es, um Jesu Geburt zu feiern? Geht es beim Fest der Liebe wirklich ums Schenken und Beschenkt-Werden? Kommen wir im hektischen Dezember überhaupt dazu, miteinander Zeit zu verbringen?

Es ist klar, dass jeder das Weihnachtsfest anders begeht, und das ist auch gut so. Dieses Konzert soll inspirieren, die fünfte Jahreszeit mal aus einer ganz anderen Perspektive zu betrachten. Vielleicht werden wir dann endlich mutig, dem Drumherum weniger Aufmerksamkeit zu schenken, als dem was einem wirklich am Herzen liegt.

Zwischen Pop und Jazz wandelnd, wird Marion Fiedler ihr Weihnachtssongprogramm in einer Uraufführung in die Tonne bringen.