đź—“

Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

ZURĂśCK

Programm

DIXIELANDFESTIVAL @ TONNE

An zwei Abenden von Dixieland ĂĽber Swing, Boogie Woogie bis hin zu Blues

46. Internationales Dixielandfestival Dresden

Samstag
21.
Mai
19.30 Uhr


FĂĽge dieses Konzert Deinem Kalender hinzu

Eintritt:  

46. Internationales Dixielandfestival Dresden

 

HOT ANTIC JAZZ BAND // HOT HOUSE HOOTERS [fr/d]

"Jazz For Fun" beim Internationalen Dixielandfestival
Bild vergrößernHOT ANTIC JAZZ BAND (© Promo)HOT ANTIC JAZZ BAND (© Promo)
Bild vergrößernHOT HOUSE HOOTERS (© Promo)HOT HOUSE HOOTERS (© Promo)

Tickets ab 31,35 EUR HIER

Die Tonne im Kurländer Palais, Tzschirnerplatz 3–5, 01067 Dresden

Achtung! Das Konzert beginnt bereits 19:30 Uhr. Einlass ab 19:0030 Uhr.

Die beiden Bands des heutigen Abends teilen ihre gemeinsame Liebe zu den Ursprüngen des Jazz. Mit der französischen HOT ANTIC JAZZ BAND und den Nürnberger HOT HOUSE HOOTERS geht es vom frühen New Orleans über Dixieland bis hin zu Klassikern des Swing.

Die HOT ANTIC JAZZ BAND interpretiert Jazz der 20er Jahre, der von schwarzen Gruppen in Chicago und New York gespielt wurde. Die Qualität und die Originalität dieser Interpreten sind einmalig. Sie sind hochgeschätzt auf allen Jazzfestivals in der ganzen Welt.

Die HOT HOUSE HOOTERS erwecken traditionellen Jazz aus den Anfängen und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu neuem Leben.

Alle Musiker sind in NĂĽrnberg, WĂĽrzburg und auch Arnheim (NL) gut und professionell ausgebildet worden und sind in den verschiedensten Stilrichtungen von Rock, Salsa ĂĽber Big Band und Modern Jazz bis hin zu Musical und Klassik aktiv, teilen jedoch ihre gemeinsame Liebe zu den UrsprĂĽngen des Jazz.

Im Mittelpunkt stehen für die Musiker Spielfreude und die ernsthafte und intensive Auseinandersetzung mit der Musik. Dies bedeutet für die HOT HOUSE HOOTERS mehr als nur das blanke Kopieren der alten Spielweise sondern lebendige Weiterentwicklung in eigenen und eigenständigen Arrangements.

Diesen Anspruch haben die Künstler bisher auf ihren CDs „What a Hoot!“ (2001) und „Yesteryear my Dear“ (2005) und „Its New Orleans“ (2011) dokumentiert – ganz im Sinne der damaligen Bands, wo Intensität und das Spielen im Dienste der Musik im Vordergrund stand!

Artists


Hot Antic jazz Band:
Michel Bastide, Bernard Antherieu, Michel Bescont, Martin Seck, Jean-Pierre Dubois, Christian Lefevre,
Hot House Hooters:
Roland Horsak [trumpet], Mathias Rösel [alto sax], Norbert Weigand [trombone], Michael Stahl [piano], Gunther Rissmann [bass], Christian Tournay [drums]

Die TONNE dankt ihren UnterstĂĽtzern