đź—“

Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

ZURĂśCK

Programm

 

Samstag
02.
Jun
20.00 Uhr


FĂĽge dieses Konzert Deinem Kalender hinzu

Eintritt:   Vvk. 15 | 11 â‚¬ zzgl. GebĂĽhren, AK 18 | 14 â‚¬

 
 

SAX QUARTETT DRESDEN featuring ENNO LANGE [d]

Sax goes Latin
Bild vergrößernSAX QUARTETT DRESDEN + ENNO LANGE (© Promo)SAX QUARTETT DRESDEN + ENNO LANGE (© Promo)

Einlass ab 19 Uhr.

Die Tonne im Kurländer Palais, Tzschirnerplatz 3–5, 01067 Dresden

Nach der großen Jubiläumstour zum 20jährigen Bestehen des SAX QUARTETT DRESDEN sind die vier saxenden Sachsen nun mit latainamerikanischem Songmaterial unterwegs. Dabei werden sowohl Klassiker des Latin-Jazz neu durchgeblasen als auch unbekanntere Stücke und eigene Kompositionen im unverwechselbaren Klang der vier Saxofone zu Gehör gebracht.

Der erfahrene Dresdner Percussionist Enno Lange vermittelt dazu mit seinem Sound das entsprechende latainamerikanische und karibische Flair.

Das SAX QUARTETT DRESDEN wurde 1994 von Frank Nestler in Dresden gegründet. Mit seinem unverwechselbaren Saxofonsound haben sich die vier Musiker einen festen Platz in der sächsischen Musikszene erspielt. Durch Auftritte bei Festivals wie dem Internationalen Dresdner Dixielandfestival, Festival Mitte Europa, Sandstein und Musik sowie durch zahlreiche Konzerte in Jazzclubs und Kirchen in ganz Deutschland wurde das Quartett bekannt. Unterschiedliche Programme wie „100 Jahre Jazz“ (zum Teil mit Gast Volker Schlott), einem Gershwin-Abend (mit Sängerin Anja Schumann) sowie dem neuen Programm „SAX GOES LATIN“ mit Percussionist Enno Lange zeigen die große musikalische Bandbreite des Sax Quartetts Dresden. Alle vier Musiker unterrichten auch und geben ihre Erfahrungen seit über 15 Jahren u.a. im Saxophonworkshop Sächsische Schweiz weiter. „Höchste musikalische Qualität“ und „Aus dem sächsischen Musikleben nicht mehr wegzudenken“, schrieb die Presse über das Quartett.

Artists

Jörg Kandl [soprano & alto sax], Frank Nestler [alto sax], Torsten Hellmig [tenor sax], Konstantin Jahn [baritone sax], Enno Lange [percussion]

Die TONNE dankt ihren UnterstĂĽtzern