đź—“

Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

ZURĂśCK

Programm

Record-Release-Konzert

Samstag
06.
Apr
20.00 Uhr
Einlass ab 19 Uhr


FĂĽge dieses Konzert Deinem Kalender hinzu

Eintritt 18 | 14 EUR

Record-Release-Konzert

 

THE GHOST AND THE MACHINE & ASH MY LOVE [at/d]

Die Wienerisch-Dresdner Allianz mit allerfeinstem Folk-Blues in Chris-Whitley-Manier trifft dreckigen österreichischen Blues-Rock
Bild vergrößernTHE GHOST AND THE MACHINE (© Promo)THE GHOST AND THE MACHINE (© Promo)
Bild vergrößernASH MY LOVE (© gnidam)ASH MY LOVE (© gnidam)
Bild vergrößernASH MY LOVE (© gnidam)ASH MY LOVE (© gnidam)

Die Tonne im Kurländer Palais, Tzschirnerplatz 3–5, 01067 Dresden

Im FrĂĽhjahr 2016 haben sich THE GHOST AND THE MACHINE mit ihrem gleichnamigen DebĂĽt eindrucksvoll vorgestellt, mit dem neuen Album "Red Rain Tires" greifen sie nach den Sternen.

Die metallischen Obertöne der Resonatorgitarre treffen auf das holzige Timbre eines Kontrabasses, sowie auf ein ausuferndes, in alle Richtungen gespieltes Schlagzeug. Andi Lechner, Heidi Fial und Matthias Macht haben ihre Wall of Sound gefunden und aufgezogen. Aus Blues-und-Umgebung entstanden, trotzen Geist und Maschine inzwischen jeder Schubladisierung. Raubeinig, von innig bis entfesselt und in jeder Sequenz ehrlich, „ein Sound der atmet“. Ein Road-Movie durch schattige Traumlandschaften und Spelunken mit natürlich vergilbter Patina. Wenn das Abstrakte greifbar wird, laufen Geist und Maschine rund, auf Tonträgern sowieso, die Steigerung, die den Atem raubt, passiert im direkten Kontakt live auf der Bühne.

Zuvor spielt das mit TGATM eng befreundete Wiener Trash-Blues-Duo ASH MY LOVE.

Ash My Love haben die Entscheidung getroffen, einfach anders klingen zu wollen als der angepasste Rest und zelebrieren – wie auch schon auf ihrem viel gelobten 2014er-Debüt „Honeymoon Blues“ – die klangliche Räudigkeit ihres Blues-Rock-Punks-Gemischs ohne Kompromisse. Das tun die beiden mit einer ordentlichen Portion Stil, Eleganz, voller Energie und höchst authentischer Direktheit. Ash My Love zeigen musikalisches Unangepasst-Sein, das auf wirklich aufregende Weise zum Programm gemacht wird.

Artists


THE GHOST AND THE MACHINE:
Andi Lechner [resonator guitars, vocals], Heidi Fial [double bass, percussion, vocals], Matthias Macht [drums],
ASH MY LOVE
Andreas Daubröck [drums, guitar, vocals], Ursula Winterauer [bass, vocals]

Die TONNE dankt ihren UnterstĂĽtzern