🗓

Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

ZURÜCK

Programm

 

Donnerstag
30.
Jan
20.00 Uhr
Einlass ab 19 Uhr


FĂŒge dieses Konzert Deinem Kalender hinzu

Eintritt 22 | 16 EUR

 
 

SEBA KAAPSTAD [zaf/swz/d]

Afrika trifft Europa in Kulturen verbindendem, universellem Sound voller Groove
Bild vergrĂ¶ĂŸernSEBA KAAPSTAD (© Sven Goetz)SEBA KAAPSTAD (© Sven Goetz)
Bild vergrĂ¶ĂŸernSEBA KAAPSTAD (© Sven Goetz)SEBA KAAPSTAD (© Sven Goetz)

Die Tonne im KurlĂ€nder Palais, Tzschirnerplatz 3–5, 01067 Dresden

Wenn man sich fragt, wie es klingt, wenn eine SĂŒdafrikanerin, ein Swazi und zwei Deutsche zusammenkommen, geben SEBA KAAPSTAD die Antwort. Die Band, die 2013 von Bassist Sebastian Schuster gegrĂŒndet wurde, als er ein Jahr lang in SĂŒdafrika lebte, verquickt Neo-Soul mit US-PrĂ€gung, europĂ€ischen Jazz, Elektronik aus deutschen Laboren und warme afrikanische Seele zu einem universellen Sound, der Kulturen verbindet. Ihr 2019 erschienenes Album "Thina" ist das leidenschaftliche Kunstwerk einer Band, die ihre Inspiration in der GegensĂ€tzlichkeit zweier Kontinente ïŹndet. Ihre Mitglieder kommen aus LĂ€ndern, die eine gesellschaftliche Spaltung hinter sich haben, deshalb wollen sie mit diesem zweiten Album die musikalischen Grenzen zwischen den Genres aufsprengen und somit auch die Menschen auf allen Kontinenten ein StĂŒck zusammenfĂŒhren. Seba Kaapstad wollen tanzen, singen, weinen und lachen mit jedem, der gewillt ist, ihnen Aufmerksamkeit zu schenken. Wie es schon die Zulu-Worte des Titelsongs aussagen: „Mina, Nawe, Thina“ – „Ich, Du, Wir“.

Artists

Zoe Modiga [vocals], Ndumiso Manana [vocals], Toni Farris [keyboards], Sebastian Schuster [basses], Philip Scheibel [electronics, percussion], Linda-PhilomĂšne Tsoungui [drums]

Die TONNE dankt ihren UnterstĂŒtzern