ūüóď

Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

ZUR√úCK

Programm

 

Freitag
16.
Okt
20.00 Uhr
Einlass ab 19 Uhr


F√ľge dieses Konzert Deinem Kalender hinzu

Eintritt 15 EUR

 
 

BENAR & FREYA ARDE [d]

Empfindsame, sinnliche Musik in Solo- und Duokonstellation
Bild vergrößernBENAR (© Promo)BENAR (© Promo)
Bild vergrößernFREYA ARDE (© Promo)FREYA ARDE (© Promo)
Bild vergrößernBENAR (© Promo)BENAR (© Promo)
Bild vergrößernBENAR (© Promo)BENAR (© Promo)

Cello! Was assoziiert man beim Hören dieses Wortes?

Die menschliche Stimme? Spiegel der Emotionen? Klänge des Lebens?

BENAR begibt sich in seinen Kompositionen auf die Suche: nach Studium und Orchester heraus aus bekannten Rollen, entgegen Konventionen auf den Weg zur eigenen, eigentlichen Aussage. Was m√∂chte ausgesprochen, was verschwiegen werden; was wird geahnt und was gef√ľhlt?

Zu Wort kommt das Cello, gelegentlich mit Loops und Effekten zeigt es seine Facetten:

melodiös, solierend, zelebrierend, rhythmisch, wabernd, schreiend, kämpfend, sich entblößend,

zerfallend, klagend, neu aufbauend, vorwärtstreibend, jubelnd und seufzend.

Es umh√ľllt den H√∂rer, sucht und schenkt Empfindsamkeit.

FREYA ARDE ist eine preisgekrönte Filmkomponistin und Gitarristin.

F√ľr ihr Kinodeb√ľt "Nellys Abenteuer" erhielt sie 2016 den Deutschen Filmmusikpreis als beste Newcomerin. Seitdem hat sie fast 20 Filme vertont, darunter "Das geheime Leben der B√§ume" und "Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess", der aktuell im Kino l√§uft.

In diesem Jahr noch erscheint ihr Deb√ľt als Solok√ľnstlerin, in dem die European-Guitar-Award-Gewinnerin zu ihren Wurzeln als Instrumentalistin zur√ľckkehrt. Ihre melancholisch-experimentellen Klangfl√§chen er√∂ffnen R√§ume, geben dem Zuh√∂rer Platz f√ľr eigene Bilder.

Eine minimalistische Musik der wenigen Töne - ehrlich und tief.

‚ÄěFreya Arde als Komponistin, Interpretin und DJane in Personalunion. Was sich nun bot, ist von der Konzeption an Kreativit√§t kaum zu √ľberbieten. [‚Ķ] Es entstanden sph√§rische, gl√§serne Kl√§nge, mitunter elektronisch, hypnotisch, strukturell fast wie Minimal Music. [‚Ķ] ein spannender, horizonterweiternder Beitrag.‚ÄĚ Daniel Huschert, auftakt

Artists

Benjamin Arnold [cello], Freya Arde [guitar]

Die TONNE dankt ihren Unterst√ľtzern