🗓

Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

ZURÜCK

Programm

 

Donnerstag
12.
Nov
20.00 Uhr
Einlass ab 19 Uhr


Füge dieses Konzert Deinem Kalender hinzu

Eintritt 20 EUR

 
 

entfällt: ADHD [isl]

Das Naturereignis aus Island ist zurück
Bild vergrößernADHD (© Spessi)ADHD (© Spessi)
Bild vergrößernADHD (© Spessi)ADHD (© Spessi)
Bild vergrößernADHD (© Spessi)ADHD (© Spessi)
Bild vergrößernADHD (© Spessi)ADHD (© Spessi)

ENTFÄLLT / WIRD VERSCHOBEN

Der Bandname ADHD (Attention Deficit Hyperactivity Disorder) mag angesichts der geradezu hyp-notischen Wirkung der musikalischen Verläufe innerhalb der Formation mit diesem Namen ein we-nig verwirrend sein, aber die Musiker räumen auch eine therapeutische Wirkung auf die Gruppe selbst ein. Wie bei einem Vulkan konzentriert sich die Energie zunächst nach innen, um daraufhin mit umso mehr Wucht und Nachdruck nach außen zu dringen. Die Isländer klingen rauer und direk-ter als je zuvor. Ihre Musik bleibt im jazzigen Flow kontemplativ, und doch sind da plötzlich Störge-räusche, Umleitungen und Ablenkungen. Radikale Bewusstheit, mit der sie diese ebenso monoli-thische wie holistische Musik spielen.

Was ADHD von sich hören lassen, geht über ein bloßes biochemisches Reagieren auf Sphärenhar-monik und rhythmische Kompressionen, Verschiebungen und Überlagerungen weit hinaus. Sie sind die unangefochtenen Meister der psychoakustischen Tiefenmystik.

Dieser hemmungslose Strom menschlicher Schwingungen, der sich über alle Genregrenzen hin-wegsetzt und den Jazzhörer ebenso in seinen Bann zieht wie den Rock-Fan und den Raver, setzt sich auch auf ihrem aktuellen Album „ADHD7“ fort, auch wenn die Band eine neue Form dafür ge-funden hat. Die Weite des Kosmos und die beidseitige Unendlichkeit der Zeit kulminieren in die-sem Happening der totalen Musik genauso wie die rätselhafte Unberührtheit der freien Imaginati-on und die schonungslose Konfrontation mit den Brennpunkten des aktuellen Zeitgeschehens. Das Gesamtkunstwerk ADHD lässt sich nicht in Worte fassen, denn der Buchstabe ist zu banal, um ein Ereignis wie diese Band tatsächlich zu beschreiben.

Artists

Óskar Gudjonsson [sax], Ómar Gudjonsson [guitar], Thómas Jónsson [keyboards, piano], Magnús Trygvason Eliassen [drums]

Die TONNE dankt ihren Unterstützern