đź—“

Jazzclub Tonne

The No. 1 Jazzclub in Dresden!

ZURĂśCK

Programme

 

Friday
28.
Apr
8:00 PM


Add this concert to your calendar

Admission pre-selling 15 | 11 â‚¬ plus fees, box office 18 | 14 â‚¬

 
 

THE GHOST & THE MACHINE [a/d]

Die Wienerisch-Dresdner Allianz mit allerfeinstem Folk-Blues in Chris-Whitley-Manier
Enlarge imageTHE GHOST AND THE MACHINE (Promo)THE GHOST AND THE MACHINE (Promo)
Enlarge imageTHE GHOST AND THE MACHINE (Promo)THE GHOST AND THE MACHINE (Promo)
Enlarge imageTHE GHOST AND THE MACHINE (Promo)THE GHOST AND THE MACHINE (Promo)
Enlarge imageANDI LECHNER (Promo)ANDI LECHNER (Promo)

Die Tonne im Kurländer Palais, Tzschirnerplatz 3–5, 01067 Dresden

Die Wiener Band THE GHOST AND THE MACHINE spielt raue und ehrliche Songs – intim und ungezähmt. Die metallischen Obertöne der Resonatorgitarre treffen auf die hölzernen Untiefen des Kontrabasses, vergessene Geister werden heraufbeschworen, Unverhofftes wird offenbart … und es rockt und bluest in schönster Chris-Whitley-Manier.

Gestartet 2013 von Gitarrist und Sänger/Songwriter Andi Lechner, der mit seinen Sechssaitern of choice – Resonator-Gitarren – von Anfang an einen unverkennbaren Sound pflegte, agieren The Ghost And The Machine mittlerweile als Trio. Heidi Fial stieg 2014 ein, 2016 folgten die Aufnahmen für das Debüt-Album in Dresden in den Helicopter Studios mit Schlagzeuger Matthias Macht, welches Ende Mai beim Wiener-Label LILIRecords veröffentlicht wurde.

Mit hohem Anspruch an Ästhetik in Sound und Design definieren The Ghost And The Machine den Blues für sich neu. "Ein Gemälde von Van Gogh, ein Song von Bad Religion oder ein Text von Camús haben mehr Blues als z.B. das neue Clapton Album", ist sich die Band einig, und wirft damit ein verbales Schlaglicht auf die komplexe, aber klare Grundgrammatik ihrer Musik, die sich von allem ernährt, das den gewissen Tiefgang und die Dringlichkeit hat, die einen Song zu einem Lebewesen macht.

]

Artists

Andi Lechner [resonator guitars, vocals], Heidi Fial [double bass, percussion, vocals], Matthias Macht [drums]

Die TONNE dankt ihren UnterstĂĽtzern