{„de“:“Zwischen Improvisation und Komposition, zwischen Jazz und Neuer Musik wagt sich das Quartett um die Violinistin und Komponistin Antje Vetter in neue Bereiche vor, springt mühelos von rhythmisch freien Passagen zu Rockrhythmen, von Ohrwurmmelodien ganz plötzlich in verstörend abstrakte Tonfolgen. Auf Überraschungen sollte man also beim Letzten Kammerensemble gefasst sein – soweit man eben auf Überraschungen gefasst sein kann.\n\nNeben Antje Vetter besteht das Kammerensemble aus dem Schlagzeuger Achim Krämer, der sich schon in den 70er und 80er Jahren als Mitglied z.B. des GRUBENKLANG ORCHESTERs einen Namen gemacht hat und im Jazz wie auch in der zeitgenössischen Musik zu Hause und aktiv ist. Der Bassist Stefan Werni hat ebenso wie die Bandleiterin an Theatern als Musiker und Komponist gewirkt, aber auch lange Zeit mit frei improvisierenden Musikern zusammengearbeitet. Frank Wingold, der Gitarrist der Band ist vielen als Mitglied der europaweit geschätzten Formation UNDERKARL bekannt und wird am 13. Dezember mit seinem eigenen Trio AGOG gleich noch einmal in der Neuen Tonne zu hören sein.\n\nVier hervorragende und erfahrene Musiker also, die alle gleichberechtigt den ungewöhnlichen Sound des Letzten Kammerensembles gestalten und prägen.“}