{}

{}

{„de“:“Anne Teschner und Demian Kappenstein, beide Studenten der Hochschule für Musik Dresden, spielen zu ihrem Vordiplom auf. Hierzu holen sie sich ihre langjährigen Wegbegleiter mit ins Boot, um in wechselnden Besetzungen zu zeigen, was sie auf dem Kasten haben.\nGespielt wird Jazz und Groovepop mit Stücken von Kenny Wheeler, Pat Matheny, Thelonious Monk, Wayne Shorter und eigenen Kompositionen.“}

{„de“:“… vznikla počátkem roku 2005 a má za sebou již mnoho koncertů jak v jazzclubech, tak při různých společenských akcích. Dostala mimo jiné angažmá v pražském jazzclubu Akord nebo v Jazzclubu Neue Tonne v Drážďanech. V repertoáru naleznete, vedle původních skladeb či skladeb současných světových jazzmanů (Karrin Allyson, Esbjorn Svensson), mnoho jazzových standardů, které jsou však zpracovány velmi originálním a moderním stylem. Jedná se o projekt propojující, mimo jiné, 30 letou jazzovou zkušenost Jana Nohy a mladistvou energii a progresivitu Ivany Zágnerové, která se se svým skvělým a výrazným zpěvem hned v počátku svého jazzového vývoje může řadit mezi nejvýraznější české pěvecké talenty současnosti.“}

{}

{}

{„de“:“Der renommierte schottische Saxofonist John Burgess, in den USA längst eine feste Größe, trifft auf eine der interessantesten und wagemutigsten Rhythmusgruppen, die die Dresdner Jazzszene derzeit zu bieten hat. Von sehnsuchtsvoll wehmütigen Balladen bis zu packendem Rock und wirbelndem Freejazz ist hier alles drin.“}

{„de“:“Er hat mehr als ein Vierteljahrhundert Popmusik mitgeprägt, 13 Grammys abgeräumt, weltweit 750 Millionen Schallplatten und CDs verkauft und es immer wieder in die Schlagzeilen gebracht. Er ist menschenscheuer Wohltäter, exzentrischer Popkünstler, wurde zweimal wegen Kindesmissbrauchs angeklagt, aber darum soll es an diesem Abend gar nicht gehen. Vielmehr werden die Jazzgesangsstudenten versuchen, sich dem King of Pop und seinem musikalischen Werk zu nähern, es neu zu interpretieren oder einfach nur angemessen zu würdigen. Auf die Antwort der Frage »hat er oder hat er nicht« werden sie vergeblich warten …“}

{}

{}