{„de“:“Grunge, Alternative Rock, realisiert mit wuchtigen Rhythmen, komplexen Formstrukturen, schleifenden Sounds und einem magisch wirkenden Gesang, alles gewürzt mit einem Schuss zeitgenössischem Jazz, – die Schweizer Band Lauschangriff geht zu Sache, und zwar am Freitag, dem 7. Dezember (21 Uhr) im Jazzclub Neue Tonne auf der Königstraße 15.\n»Angriff ist die beste Verteidigung« – dieses Motto haben sich die vier Züricher Musiker auf die Fahne geschrieben. Gemeint ist ein Angriff auf die Hörgewohnheiten des Publikums, verteidigt wird die Lust an intelligenter Rockmusik. \nDoch bieten sie dem Publikum keinen altertümelnden Kunstrock, sondern eine zeitgemäße, energetische und ausdifferenzierte Mischung moderner alternativer Musikstile und beweisen dabei ein untrügliches Gespür für Klangstrukturen und Stimmungen, die den Hörern immer wieder etwas Neues entdecken lassen. Zwischen knallharten Riffs und versteckten ungeraden Metren tönen ungewohnte Klänge an, die sich dann mit sphärischen Phasen abwechseln.\nDie Youngster von Lauschangriff verpacken das Unerwartete und greifen dabei unbeschwert auf das Erbe von Jimi Hendrix und Led Zeppelin wie auch auf die Überlagerungen eines Steve Reich oder Arnold Schönbergs zurück. Stilgrenzen überbrücken sie dabei bewusst.“}

{„de“:“Jan Galega erkundet mit seiner Band brink man ship musikalische Sphären zwischen zeitgenössischem Jazz und Live-Elektronik. es entsteht ein urbaner Mix voller Gegensätze, reicher Klangwelten und verklärter Melodik. die Musik pendelt zwischen Wohlklang und Zerrissenheit, den Widersprüchen unseres Alltags.“}