{„de“:“\“Die Geschichte von KILTER begann mit einem Mann, der die Vision hatte, eine geile Band zu gründen, mit geilen Musikern und einem geilen Sound\“, heißt es im Trailer-Video des kommenden Albums der Band. \“Ziel erreicht, Laurent David!\“, kann man da nur sagen. Das Trio hätte sich auch Killer nennen können, denn hier kommt Killer-Sound von einer Killer-Band: Progressiver Metal-Jazz von drei heftig rockenden Protagonisten der New Yorker Alternativ-Szene, der zupackt, ins Mark fährt und nicht mehr loslässt. Mit Kenny Grohowski (John Zorn, Shanir Blumenkranz‘ Abraxas u.a.) sowie Ed Rosenberg III (Jerseyband, Heart of Barf) hat David Musiker für die Umsetzung seiner Vision gefunden, die zu den gefragtesten gehören, wenn es darum geht, Power in intelligente Musik zu verpacken. Rosenberg hat uns bereits 2010 im denkwürdigen Konzert der Jerseyband in der Tonne bereits weidlich die Gehörgänge durchgeblasen, Grohowski läutete im Januar 2019 mit Abraxas das Tonne-Jahr mit einem sagenhaften Trommelgewitter ein. \“Axiom\“ heißt das im Februar erscheinende neue Album von Kilter, und unser unanzweifelbarer Grundsatz heute lautet: Unbedingt hingehen zum einzigen Deutschlandkonzert dieses Kraftpakets von einem Trio heute in der Tonne!“}

{„de“:“SHANIR EZRA BLUMENKRANZ ist ein New Yorker Bassist, der auf den Spuren seiner marokkanisch-sephardischen Wurzeln auch die Gimbri, eine dreiseitige Bass-Laute, spielt. Blumenkranz ist auf unzähligen Alben zu hören, insbesondere auf jenen von Großmeister John Zorn, dessen Kompositionen er mit seiner Band ABRAXAS spielt. Hier treffen die in Trance versetzenden und urtümlich anmutenden Klänge der Gimbri auf die explosiven Gitarrenriffs von Eyal Maoz und Aram Bajakian (beide rockten in Lou Reeds letztem Bandprojekt) sowie auf das unglaublich dynamische, rockige Drumming von Kenny Grohowski. Eine Art jüdisches Rock-Spektakel des 21. Jahrhunderts, das richtig reinhaut: Anflüge von fernöstlichen oder Klezmermelodien gehen auf in saftigen Surf-Gitarren, punkigem Schlagzeug und jazziger Experimentierlust. Ein energetisches Abenteuer voller fantastischem Gitarrenspiel und Rock-Power.“}