{}

{}

{}

{„de“:“\n\nDie Musiker von ZUR SCHÖNEN AUSSICHT fanden sich während ihres Studiums in Dresden. Seither ermusizierten sie sich einen eigenständigen und eigenwilligen Zusammenklang verschiedenster Einflüsse. Egal welcher Genrefetzen die drei Herren sich bedienen, immer im Vordergrund stehen Interaktion, Verschmelzung von Komposition und Improvisation sowie Ungeahntes und Plötzliches, grundiert im Kontext des Jazz. Die Paradoxa Trubel und Struktur, Tonpoesie und Geräuschdestruktion laufen simultan.\n\n\“Mit einer abstrakten Lyrik und kühnem Humor bohren sie sich zum Ohr des Hörers vor. Ekstatische Energie und strukturelle Klarheit ohne Schnörkel. Absolut hörens- und erlebenswert!\“ – Eric Schaefer\n\n\“Nur selten konnte ich persönlich einer in jeder Hinsicht auch für den Hörer anspruchsvollen Musik – teils komplex durchkomponiert, teils ebenso komplex und frei improvisiert – so interessiert und mitgerissen folgen wie an diesen Abenden. Ich bin der Überzeugung, dass Joachim Wespel tatsächlich eine ganz eigene Klangsprache entwickelt hat, die [ich möchte fast sagen] „trotz“ der ungeheuren Komplexität und Modernität das Zeug dazu hat, das Publikum nicht nur nachhaltig zu beeindrucken, sondern auch zu gewinnen.“ – Thomas Fellow\n\n\“Sanft und geheimnisvoll, konkret und energetisch […] Diese Musik impliziert beim Hörer Neugier auf die kommenden ’schönen Aussichten‘.\“ – Günter \“Baby\“ Sommer“}

{}

{}

{}

{„de“:“Vocal Night, Guitar Night, Piano Night, Drumming Night – die Konzertreihe in der die Studierenden der Dresdner Musikhochschule ihre Projekte präsentieren, hat gehörig Fahrt aufgenommen: Mit ihrem hohen Niveau ist sie zu Recht zum beliebten monatlichen Ereignis in der Tonne geworden. In der 1. JAZZ SAXOPHONE NIGHT stellen die Saxofonisten Simon Becker-Foss, Paul Berberich, Michal Skulski, Oliver Napravnik und Philipp Schoof ihre Bands vor.“}

{„de“:“Was ist komponiert und wie viel entsteht im Moment? Damit weiß die Band KIRSCHROTH elegant zu spielen. Inspiriert von Bands wie Cinematic Orchestra, Jaga Jazzist und Nerve verbindet das Sextett Jazz mit Drum ’n‘ Bass, Rock und Pop. Ihr Klangspektrum reicht von einem leisen Rauschen bis hin zu expressiven Klangteppichen.“}

{„de“:“Zur Eröffnung des Abends spielt – präsentiert vom JAZZKOLLEKTIV DRESDEN – die Band DIE VORSTELLUNG.\nDanach darf wie immer wild gejammt werden.“}