{„de“:“Ist es ein Geheimnis, dass einige der besten Songs der Pop- und Jazzgeschichte am Meer entstanden? Das gleißende Licht am Strand, das Glitzern der Wellen, die frische Meeresbrise beleben die Inspiration, öffnen die Räume der Vorstellungskraft… Für ihr aktuelles, drittes Opus „Riviera“ hat sich die Berliner Sängerin JESSICA GALL mit ihrem Produzenten Robert Matt durch Küstenszenerien von Florida bis zur Adria beflügeln lassen. Entstanden ist ein wunderbar intimes Meisterwerk aus Fernweh, Weite und Sehnsucht.\n„Riviera“ ist ein grandioser imaginärer Soundtrack, der sich über stilistische Barrieren von Pop und Jazz mutig hinwegsetzt und direkt in die Weite der Weltmeere entführt.“}

{„de“:“Von jetzt an scheint alles möglich. Die in Berlin geborene Sängerin JESSICA GALL hat mit ihrem neuen Album „Picture Perfect“, das im Januar 2017 erscheint, einen Platz zwischen den Erinnerungen an den Jazz und dem endlich wieder aufregenden Olymp der Singer-Songwriter gefunden. Ihrer Stimme ist ein neuer Freiraum anzumerken, doch das tiefgründige Timbre von Jessica Gall bleibt ihr ureigenstes Merkmal und damit versteht die Ausnahmesängerin es hervorragend, ihr Publikum zu verzaubern. \nIhre Songs atmen Stille und Tempo, haben Tiefgang und ausgeprägte Melodien. Und im Mittelpunkt steht das Leben, das sich stetig wandelt. In ihrer eigenen Biografie zeigt Jessica Gall eine enorme Schaffenskraft und eine erstaunlich musikalische Vielfalt. Sie studierte Jazz an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, erlaubte sich bei der Suche nach ihrem persönlichen Stil aber schon früh jedwede Freiheiten, auch abseits des Genres, und wirkte zur Finanzierung ihres Studiums als Backgroundsängerin unter anderem für Phil Collins und Sarah Connor. Nach ihren Werken „Just Like You“ (2008), „Little Big Soul“ (2010), „Riviera“ (2012) und „Riviera Live Concert“ (2013), europaweiten Konzerten sowie diversen Songbeiträgen in TV- und Kinoproduktionen hat sich Jessica Gall längst in der Jazz- und Singer/Songwriter-Szene als ganz besondere Stimme etabliert und setzt gemeinsam mit ihren bewährten Mitmusikern erstaunlich unbeirrt ihren Weg fort, hin zu einer der wenigen deutschen Jazz-Singer/Songwriterinnen von internationalem Niveau.“}

{„de“:“Sie begann als Backgroundsängerin für weltbekannte KünstlerInnen, doch längst steht JESSICA GALL selbst im Rampenlicht. Die Berlinerin, eine Jazz-Singer-Songwriterin von internationalem Format, hat mittlerweile fünf Alben veröffentlicht, sich in die Top-Ten der Deutschen Jazzcharts gesungen und Songs zu TV- und Kinoproduktionen beigetragen. \nIhre Stimme mit dem tiefgründigen Timbre, so schwärmte kürzlich ein Kritiker, habe die Kraft, selbst die dunkelsten Wolken beiseite zu singen. Und so ist Jessica Gall und ihre Band die Idealbesetzung, um mit ihrem neuesten Programm – einer gelungenen Mischung aus traditionellem deutschem Weihnachtsliedgut und eigenen Kompositionen – jede Menge „Licht“ (so der Name ihres aktuellen Programms) zu verbreiten. \n„Ich liebe die Weihnachtszeit und dessen Musik. Vielleicht weil diese Zeit mir eine sehr wichtige im Jahr ist und auch weil in ihr und ihren Liedern so viel Licht & Wärme steckt…““}

{„de“:“\n\nIst es ein Geheimnis, dass einige der besten Songs der Pop- und Jazzgeschichte am Meer entstanden? Das gleißende Licht am Strand, das Glitzern der Wellen, die frische Meeresbrise beleben die Inspiration, öffnen die Räume der Vorstellungskraft … Für ihr aktuelles, drittes Album „Riviera“ hat sich die Berliner Sängerin JESSICA GALL mit ihrem Produzenten Robert Matt durch Küstenszenerien von Florida bis zur Adria beflügeln lassen. Entstanden ist ein wunderbar intimes Meisterwerk aus Fernweh, Weite und Sehnsucht.\n„Riviera“ ist ein grandioser imaginärer Soundtrack, der sich über stilistische Barrieren von Pop und Jazz mutig hinwegsetzt und direkt in die Weite der Weltmeere entführt.\n\n„}