{„de“:“Die Veranstaltung wird aus aktuellem Anlass auf den 29. Januar 2021 verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.\n\nWOLFGANG HAFFNER ist ein exzellenter, ja ein begnadeter Schlagzeuger, das weiß man längst nicht nur in der Jazzwelt. Zahlreiche prominente Zusammenarbeiten mit unterschiedlichsten Künstlern und Bands, bei denen der fränkische Musiker seine Spuren hinterlassen hat – national wie international – sprechen für sich und auch das Trophäenregal mit Auszeichnungen und Preisen füllt sich zusehends. Er wird gelobt und verehrt für seine unglaubliche technische Brillanz und seine geniale Musikalität, die besonders bei seinen eigenen Kompositionen und Projekten zur Geltung kommt.\nMit seinen Alben unter eigenem Namen gehört Haffner heute zu den erfolgreichsten deutschen Jazzmusikern und -bandleadern. Er ist ein ausgesprochener Meister darin, Stimmungen zu erzeugen und weiterzugeben, den Hörer mit auf eine Reise in seine Klangwelten zu nehmen. So darf man es auch bei seinem neuesten Projekt mit dem Titel \“Kind Of Tango\“, dem letzten Teil seiner Trilogie mit akustischer Band erwarten. Deren ersten beiden Teile \“Kind Of Cool\“ (2015) mit 50’s Jazz- und Bop-Exkursionen und \“Kind Of Spain\“ (2017), wo traditionelle spanische Musik mit Jazz zusammentrifft, sind bereits mit großem Erfolg auf dem Label ACT erschienen, mit ›Kind Of Spain‹ tourte er außerdem mehr als zwei Jahre durch Europa, Asien und Afrika.\nNun wird Wolfgang Haffner mit seiner neuen Live-Band auf umfangreiche Deutschlandtournee gehen. Mit dabei ist das junge Tasten-Talent Simon Oslender, der bereits seit 2018 regelmäßig in Haffners Besetzung zu bestaunen ist. Erstmalig in seinem Line-Up taucht der Name der Münchener Sängerin Alma Naidu auf. Vibraphonist Christopher Dell, der auch bei den Album-Besetzungen seiner ›Kind Of‹-Trilogie mitwirkte und Bassist Claus Fischer runden das Haffner-Quintett ab.“}

{„de“:“\“Seit Langem setzt WOLFGANG HAFFNER im deutschsprachigen Raum den unverrückbaren Maßstab für wahlweise swingendes, groovendes, funkiges, rockiges oder federleichtes Drumming. Dass er dabei nie sein Ego in den Vordergrund stellt, sondern immer der jeweiligen Musik dient, schätzen Kollegen wie Publikum gleichermaßen\“, schrieb Jazz thing.\nIn der Tat: Wolfgang Haffner ist ein exzellenter, ja ein begnadeter Schlagzeuger. Das weiß man längst nicht nur in der Jazzwelt. Zahlreiche prominente Zusammenarbeiten mit unterschiedlichsten Künstler*innen und Bands, bei denen der fränkische Musiker seine Spuren hinterlassen hat – national wie international – sprechen für sich und auch das Trophäenregal mit Auszeichnungen und Preisen füllt sich zusehends. Er wird gelobt und verehrt für seine unglaubliche technische Brillanz und seine geniale Musikalität, die besonders bei seinen eigenen Kompositionen und Projekten zur Geltung kommt.\nMit seinen Alben unter eigenem Namen gehört Haffner heute zu den erfolgreichsten deutschen Jazzmusikern und -bandleadern. Er ist ein ausgesprochener Meister darin, Stimmungen zu erzeugen und weiterzugeben, die Zuhörer*innen mit auf eine Reise in seine Klangwelten zu nehmen. So darf man es auch bei seinen aktuellen Live-Projekten mit akustischer Band und dem WOLFGANG HAFFNER TRIO erwarten.“,“en“:““,“cz“:““,“pl“:““}

{„de“:“Die Saxophonistin, Sängerin und Komponistin STEPHANIE LOTTERMOSER überschreitet gekonnt und ganz bewusst Genregrenzen. Im Wechsel zwischen Saxofon und Gesang hat sie ihre ganz eigene musikalischen Sprache zwischen Jazz, Funk und Soul gefunden. Ihre letzten beiden Alben «Good Soul» und «Paris Songbook» standen jeweils auf der Jahres-Bestenliste der amerikanischen «L.A. Jazz Station», verbunden mit zahlreichen Konzerten auf Festivals und in Clubs im In- und Ausland. Im Herbst 2017 erscheint ihr nächstes Album, eine sehr vielversprechende Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Produzenten Steve Greenwell (u.a. Joss Stone, Robin McKelle).“}

{„de“:“ Karten können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Wer kann, darf das Eintrittsgeld gern als Spende bei uns belassen. Wir freuen uns über Unterstützung für die Tonne und sagen im Voraus herzlich danke!\n\nWOLFGANG HAFFNER ist ein exzellenter, ja ein begnadeter Schlagzeuger, das weiß man längst nicht nur in der Jazzwelt. Zahlreiche prominente Zusammenarbeiten mit unterschiedlichsten Künstlern und Bands, bei denen der fränkische Musiker seine Spuren hinterlassen hat – national wie international – sprechen für sich und auch das Trophäenregal mit Auszeichnungen und Preisen füllt sich zusehends. Er wird gelobt und verehrt für seine unglaubliche technische Brillanz und seine geniale Musikalität, die besonders bei seinen eigenen Kompositionen und Projekten zur Geltung kommt.\nMit seinen Alben unter eigenem Namen gehört Haffner heute zu den erfolgreichsten deutschen Jazzmusikern und -bandleadern. Er ist ein ausgesprochener Meister darin, Stimmungen zu erzeugen und weiterzugeben, den Hörer mit auf eine Reise in seine Klangwelten zu nehmen. So darf man es auch bei seinem neuesten Projekt mit dem Titel \“Kind Of Tango\“, dem letzten Teil seiner Trilogie mit akustischer Band erwarten. Deren ersten beiden Teile \“Kind Of Cool\“ (2015) mit 50’s Jazz- und Bop-Exkursionen und \“Kind Of Spain\“ (2017), wo traditionelle spanische Musik mit Jazz zusammentrifft, sind bereits mit großem Erfolg auf dem Label ACT erschienen, mit ›Kind Of Spain‹ tourte er außerdem mehr als zwei Jahre durch Europa, Asien und Afrika.\nNun wird Wolfgang Haffner mit seiner neuen Live-Band auf umfangreiche Deutschlandtournee gehen. Mit dabei ist das junge Tasten-Talent Simon Oslender, der bereits seit 2018 regelmäßig in Haffners Besetzung zu bestaunen ist. Erstmalig in seinem Line-Up taucht der Name der Münchener Sängerin Alma Naidu auf. Vibraphonist Christopher Dell, der auch bei den Album-Besetzungen seiner ›Kind Of‹-Trilogie mitwirkte und Bassist Claus Fischer runden das Haffner-Quintett ab.“}