{„de“:“Der holländische Nummer-Eins-Schlagzeuger Joost Lijbaart und Jung-Star-Pianist Wolfert Brederode bilden zusammen ein spannendes Duo-Projekt. Brederode gilt als einer der wichtigsten Nachwuchsmusiker der Niederlande, der seine klassische Ausbildung nicht verleugnen kann, aber sich inzwischen ein breites stilistisches Spektrum im Jazz erarbeitet hat. Lijbaart ist hingegen deutlich geprägt von der Free-Jazz-Tradition der Niederlande, also von »Schlagwerkern« wie Han Bennink.\n\nBei den Live-Auftritten der beiden gibt es neben wilden, zupackenden und expressiven Passagen auch viele eher introvertiert und getragen, ja fast elegisch wirkende Stücke, etwa in Brederodes Komposition »Empty room« oder in Lijbaarts »Mitchell«. Dabei gelingt es den beiden mit ihren Eigenkompositionen über die gesamte Konzertdauer hinweg, den Spannungsbogen für die Zuhörer aufrecht zu erhalten. Hier haben zwei Musiker eine überraschende Seelenverwandschaft entdeckt.“}