{„de“:“Pünktlich zu seinem 50sten Geburtstag erhielt WOLFGANG HAFFNER, „Deutschlands coolster Schlagzeuger“ [ARD ttt], am 7. Dezember 2015 den German Jazz GOLD Award für sein aktuelles Album „Kind of Cool“ erhalten. Dieses zählt damit zu den erfolgreichsten Jazzproduktionen des Jahres.\nÜberhaupt ist Wolfgang Haffner einer der erfolgreichsten deutschen Jazzmusiker aller Zeiten.\nNachdem er sich mit 18 Jahren seine Sporen in der Band von Albert Mangelsdorff verdiente, folgte eine beispiellose Karriere: An über 400 Alben war er bis heute beteiligt, in gut 100 Ländern der Welt hat er getourt. Er spielt(e) mit unzähligen nationalen wie internationalen Stars von Till Brönner, Thomas Quasthoff und Klaus Doldinger über Pat Metheny und den Brecker Brothers bis hin zu Jan Garbarek, Bugge Wesselthoft und Nils Landgren. Er sucht immer wieder die Nähe zu Funk, Hip Hop und elektronischer Musik (u.a. spielt(e) er mit Chaka Khan, Ricardo Villalobos, Nightmares on Wax, und den Fantastischen Vier) und ist als Produzent hochgefragt (z.B. Max Mutzkes 2012 erschienenes Album \“Durch Einander\“). Selbstverständlich startete er auch eigene Projekte: Mit seinen bisher fünf Alben für ACT gehört der mit dem ECHO Jazz ausgezeichnete Meistertrommler auch längst zu Deutschlands führenden Bandleadern.\nAuf seinem von Publikum und Presse gleichermaßen hochbejubelten Album \“Kind of Cool\“ (ACT), bewegt sich Haffner zwischen Tradition und Moderne. Er wirft einen Blick auf das Great American Songbook. In der Tradition des legendären Modern Jazz Quartetts und mit dem Spirit des Cool Jazz erklingen Klassiker wie \“Django\“ und \“My Funny Valentine\“ zeitlos schön, ungemein relaxed und sophisticated. Als Schlagzeuger wie als Bandleader lässt Haffner Musik organisch und natürlich klingen. Er ist ein Meister der Atmosphäre, des Grooves und Flows.\nZum Abschluss seiner “Kind of Cool“ – Tour, die ihn im Lauf des vergangenen Jahres kreuz und quer durch Europa und Asien geführt hat, präsentiert Wolfgang Haffner im März 2016 seine neues All Star Quartett mit dem überragenden schwedischen Gitarristen Ulf Wakenius, mit dem genialen Christopher Dell am Vibraphon, sowie – last but not least – begleitet von Ingmar Heller, Top Bassist der NDR Big Band.\nDas WOLFGANG HAFFNER ALLSTAR QUARTET 2016: Ein Klangereignis der besonderen Art!“}

{„de“:“WOLFGANG HAFFNER machte früh Karriere: Er war erst 18 Jahre, als ihn Albert Mangelsdorff zum Mitglied seiner Band erkor. Heute ist Haffner ohne Zweifel der bekannteste deutsche Schlagzeuger. Und sogar ein Kollege wie Curt Cress, eine Drummer-Generation älter und Haffners direkter Vorgänger bei „Passport“, nennt ihn „den herausragenden deutschen Jazztrommler.“ Er spielte nicht nur mit der Crème de la Crème der hiesigen Jazzer – und das generationenübergreifend von Mangelsdorff bis Till Brönner, von Klaus Doldinger bis zu Michael Wollny -, sondern er ist auch einer der wenigen Deutschen, die international erfolgreich sind. US-Stars wie Pat Metheny, Randy und Michael Brecker, Chuck Loeb oder John Abercrombie vertrauen seinem unbestechlichen Drive und seiner inspirierenden Kreativität genauso wie skandinavische Größen von Nils Landgren bis Lars Danielsson. Wegen seines extrem druckvollen und dynamischen Spiels ist Haffner außerdem auch einer der gefragtesten Begleiter von Rock- und Pop-Stars wie Chaka Khan, den Fantastischen Vier, oder sogar Nightmares on Wax. Wie viele der besten seines Metiers gab sich Haffner nie mit dem reinen Schlagzeugspiel zufrieden, er begann bald mit dem Komponieren und Produzieren. Und er startete eigene Projekte: Mit seinen bisher vier Alben für ACT unter eigenem Namen gehört Haffner heute zu den erfolgreichsten deutschen Jazzmusikern und –bandleadern.\n„Kind of Spain“ ist, nach den 50s-Cool Jazz- und Bop-Exkursionen auf „Kind of Cool“, Wolfgang Haffners zweites ACT-Album mit seinen WOLFGANG HAFFNER ALL STARS. Die Band erzeugt introvertierte, warme, atmosphärische Klanglandschaften, zu denen so mancher sich auf eine nächtliche Dachterrasse in Granada träumen mag.“}

{„de“:“Die Veranstaltung wird aus aktuellem Anlass auf den 29. Januar 2021 verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.\n\nWOLFGANG HAFFNER ist ein exzellenter, ja ein begnadeter Schlagzeuger, das weiß man längst nicht nur in der Jazzwelt. Zahlreiche prominente Zusammenarbeiten mit unterschiedlichsten Künstlern und Bands, bei denen der fränkische Musiker seine Spuren hinterlassen hat – national wie international – sprechen für sich und auch das Trophäenregal mit Auszeichnungen und Preisen füllt sich zusehends. Er wird gelobt und verehrt für seine unglaubliche technische Brillanz und seine geniale Musikalität, die besonders bei seinen eigenen Kompositionen und Projekten zur Geltung kommt.\nMit seinen Alben unter eigenem Namen gehört Haffner heute zu den erfolgreichsten deutschen Jazzmusikern und -bandleadern. Er ist ein ausgesprochener Meister darin, Stimmungen zu erzeugen und weiterzugeben, den Hörer mit auf eine Reise in seine Klangwelten zu nehmen. So darf man es auch bei seinem neuesten Projekt mit dem Titel \“Kind Of Tango\“, dem letzten Teil seiner Trilogie mit akustischer Band erwarten. Deren ersten beiden Teile \“Kind Of Cool\“ (2015) mit 50’s Jazz- und Bop-Exkursionen und \“Kind Of Spain\“ (2017), wo traditionelle spanische Musik mit Jazz zusammentrifft, sind bereits mit großem Erfolg auf dem Label ACT erschienen, mit ›Kind Of Spain‹ tourte er außerdem mehr als zwei Jahre durch Europa, Asien und Afrika.\nNun wird Wolfgang Haffner mit seiner neuen Live-Band auf umfangreiche Deutschlandtournee gehen. Mit dabei ist das junge Tasten-Talent Simon Oslender, der bereits seit 2018 regelmäßig in Haffners Besetzung zu bestaunen ist. Erstmalig in seinem Line-Up taucht der Name der Münchener Sängerin Alma Naidu auf. Vibraphonist Christopher Dell, der auch bei den Album-Besetzungen seiner ›Kind Of‹-Trilogie mitwirkte und Bassist Claus Fischer runden das Haffner-Quintett ab.“}

{„de“:“\“Seit Langem setzt WOLFGANG HAFFNER im deutschsprachigen Raum den unverrückbaren Maßstab für wahlweise swingendes, groovendes, funkiges, rockiges oder federleichtes Drumming. Dass er dabei nie sein Ego in den Vordergrund stellt, sondern immer der jeweiligen Musik dient, schätzen Kollegen wie Publikum gleichermaßen\“, schrieb Jazz thing.\nIn der Tat: Wolfgang Haffner ist ein exzellenter, ja ein begnadeter Schlagzeuger. Das weiß man längst nicht nur in der Jazzwelt. Zahlreiche prominente Zusammenarbeiten mit unterschiedlichsten Künstler*innen und Bands, bei denen der fränkische Musiker seine Spuren hinterlassen hat – national wie international – sprechen für sich und auch das Trophäenregal mit Auszeichnungen und Preisen füllt sich zusehends. Er wird gelobt und verehrt für seine unglaubliche technische Brillanz und seine geniale Musikalität, die besonders bei seinen eigenen Kompositionen und Projekten zur Geltung kommt.\nMit seinen Alben unter eigenem Namen gehört Haffner heute zu den erfolgreichsten deutschen Jazzmusikern und -bandleadern. Er ist ein ausgesprochener Meister darin, Stimmungen zu erzeugen und weiterzugeben, die Zuhörer*innen mit auf eine Reise in seine Klangwelten zu nehmen. So darf man es auch bei seinen aktuellen Live-Projekten mit akustischer Band und dem WOLFGANG HAFFNER TRIO erwarten.“,“en“:““,“cz“:““,“pl“:““}

{„de“:“ Karten können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Wer kann, darf das Eintrittsgeld gern als Spende bei uns belassen. Wir freuen uns über Unterstützung für die Tonne und sagen im Voraus herzlich danke!\n\nWOLFGANG HAFFNER ist ein exzellenter, ja ein begnadeter Schlagzeuger, das weiß man längst nicht nur in der Jazzwelt. Zahlreiche prominente Zusammenarbeiten mit unterschiedlichsten Künstlern und Bands, bei denen der fränkische Musiker seine Spuren hinterlassen hat – national wie international – sprechen für sich und auch das Trophäenregal mit Auszeichnungen und Preisen füllt sich zusehends. Er wird gelobt und verehrt für seine unglaubliche technische Brillanz und seine geniale Musikalität, die besonders bei seinen eigenen Kompositionen und Projekten zur Geltung kommt.\nMit seinen Alben unter eigenem Namen gehört Haffner heute zu den erfolgreichsten deutschen Jazzmusikern und -bandleadern. Er ist ein ausgesprochener Meister darin, Stimmungen zu erzeugen und weiterzugeben, den Hörer mit auf eine Reise in seine Klangwelten zu nehmen. So darf man es auch bei seinem neuesten Projekt mit dem Titel \“Kind Of Tango\“, dem letzten Teil seiner Trilogie mit akustischer Band erwarten. Deren ersten beiden Teile \“Kind Of Cool\“ (2015) mit 50’s Jazz- und Bop-Exkursionen und \“Kind Of Spain\“ (2017), wo traditionelle spanische Musik mit Jazz zusammentrifft, sind bereits mit großem Erfolg auf dem Label ACT erschienen, mit ›Kind Of Spain‹ tourte er außerdem mehr als zwei Jahre durch Europa, Asien und Afrika.\nNun wird Wolfgang Haffner mit seiner neuen Live-Band auf umfangreiche Deutschlandtournee gehen. Mit dabei ist das junge Tasten-Talent Simon Oslender, der bereits seit 2018 regelmäßig in Haffners Besetzung zu bestaunen ist. Erstmalig in seinem Line-Up taucht der Name der Münchener Sängerin Alma Naidu auf. Vibraphonist Christopher Dell, der auch bei den Album-Besetzungen seiner ›Kind Of‹-Trilogie mitwirkte und Bassist Claus Fischer runden das Haffner-Quintett ab.“}